Online Buchhaltung

Mit einer Online Buchhaltung kann jeder Freiberufler oder Unternehmer mittels einer in einem Rechenzentrum zentral verwalteten Anwendung seine Finanzbuchführung online via Internet bearbeiten und erledigen. Entsprechende Auswertungen lassen sich direkt und in Echtzeit einsehen und die Umsatzsteuervoranmeldung kann via Elster an das Finanzamt übertragen werden. Alle Features, die bisher lokal installierte Software bot, werden grundsätzlich auch bei solchen SaaS-Lösungen (Software as a Service) für die Finananzbuchhaltung angeboten einschließlich der üblichen Satelliten wie Reisekostenabrechnung und CRM.

Zugriffsrechte für den Steuerberater

Darüber hinaus eröffnen die webbasierten Lösungen für nachgelagerte Aufgaben oder Dienstleistungen (z.B. Abschlusserstellung) weitere bisher ungeahnte Perspektiven, die bisher so bei lokalen Software–Lösungen zumindest nicht einfach vorstellbar waren. Durch Einräumung weiterer Nutzungsrechte kann die laufende Überwachung der Fibu, eine fallweise Beratung und/oder eine gänzlich einfache und komplizierte Weiterverarbeitung des Datenmaterials für Jahresabschlusszwecke z.B. durch den Steuerberater ohne Zeitverlust und Doppelaufwand organisiert werden. Sowohl das Unternehmen, als auch der Steuerberater arbeiten live auf dem gleichen Datenbestand.

Online-Software ist in der Regel günstiger

Und man mag es kaum glauben: Buchhaltung Online ist sogar noch günstiger als eine konventionelle Software–Lösung. Zum einen entfällt die anfängliche Investition in die Software sowie die meist ärgerlich teure jährliche Wartung; auch über den Speicherplatz für die Buchhaltung muss man sich keine Gedanken mehr machen, denn der wird gleich mitgeliefert und ist in der Nutzungsgebühr enthalten.

Höhere Sicherheit als auf dem lokalen PC

Und über die Sicherheit muss man sich auch keine Gedanken machen. Die Übertragung von Daten entspricht regelmäßig dem Standard des Onlinebankings und die Datenarchive sind im Rechenzentrum unstrittig besser und auch sicherer aufgehoben als auf dem Laptop oder dem PC unter dem Schreibtisch.

Kunde zu werden bei einem Anbieter ist so bestechend einfach wie die ganze Idee: Kurz online registrieren, wenn man will noch den Steuerberater für die Überwachung und die Abschlusserstellung zuschalten und los geht’s.

Der richtige Anbieter

Wo die Vorteile so stark überwiegen, bleibt eigentlich nur die Qual der Wahl des richtigen Anbieters. Der eine bietet mehr fürs gleiche Geld, der andere bedarfsgerecht kommissionierte Fibu - Pakete, ein anderer bessere Bedienerführung und wieder ein anderer umfangreiche Zusatzmodule wie Reisekostenabrechnung, CRM, fix und fertig installierte Branchenlösungen oder gleich die gesamte Rechnungsschreibung mit Rechnungsversand. Bei der Auswahl der richtigen Buchhaltungslösung sollte neben den vorgenannten Aspekten auch auf die Möglichkeit eines Up- bzw. Downgradings und generell auf Fragen der Konsistenz geachtet werden.

Das Ganze gibt es zudem zum Nulltarif für kleinere Unternehmen und Freiberufler bis zu mehreren tausend Euro monatlich für den schon größeren Mittelständler einschließlich Zugangsmöglichkeit für mehr als 20 Personen.