Die Rechtsform GmbH

Die beliebteste Kapitalgesellschaft in Deutschland ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, kurz eine GmbH. Sie ist sehr flexibel und die Gesellschafter können mit „ihrer“ GmbH Verträge schließen.

Gründung

Die Gründung einer GmbH ist ebenfalls recht einfach. Sie erfordert einen Gesellschaftsvertrag, auch Satzung genannt. Dieser muss notariell beurkundet werden. Allerdings ist die GmbH erst rechtswirksam gegründet, wenn nach notarieller Beurkundung des Gesellschaftsvertrags die Gesellschaft auch in das Handelsregister eingetragen wurde.

Im Gesellschaftsvertrag sind ua. die Gesellschafter aufzuführen. Eine GmbH kann aber auch von einer Person gegründet werden. Ebenfalls ist die Stammeinlage schriftlich zu fixieren. Mindestens muss diese 25.000 Euro betragen. Auf diese ist die Haftung beschränkt.Die Gründung kann durch Zahlung der Stammeinlage erfolgen (Bargründung) oder durch Einlage von Werten, zB. ein bereits bestehendes Einzelunternehmen oder Firmengrundstücke (Sachgründung).

Geschäftsführung

Jede GmbH muss zumindest einen Geschäftsführer haben. Auch der Geschäftsführer ist im Handelsregister einzutragen. Bei einer sog. Ein-Mann-GmbH sind Gesellschafter und Geschäftsführer meistens eine Person. Man spricht dann von einem Gesellschafter-Geschäftsführer.

Gesellschafterversammlung

Die Gesellschafter müssen zusammen verschiedene Angelegenheiten regeln. Dazu gehören ua. neben Satzungsänderungen oder Beschlüssen über das Auflösen der Gesellschaft auch die Feststellung des Jahresabschlusses und der Beschluss über die Gewinnverwendung.

Jahresabschluss

Eine GmbH als Kapitalgesellschaft ist buchführungspflichtig nach dem Handelsgesetzbuch und damit auch nach den steuerlichen Gesetzen. Sie hat eine Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung aufzustellen. Außerdem ist ein Anhang verpflichtend. Mittelgroße und große GmbHs müssen daneben auch noch einen Lagebericht erstellen. Die Jahresabschlüsse sind im Bundesanzeiger zu veröffentlichen. Das muss spätestens zwölf Monate nach Jahresende geschehen.

Körperschaft- und Gewerbesteuer

Eine Kapitalgesellschaft muss Körperschaft- und Gewerbesteuer zahlen. Der Körperschaftsteuersatz beträgt 15% auf das zu versteuernde Einkommen. Darauf werden noch 5,5% Solidaritätszuschlag erhoben. Der Körperschaftsteuersatz ist unabhängig von der Verteilung des Gewinns an die Gesellschafter (Gewinnausschüttung). Der Gewerbesteuerhebesatz ist abhängig von der Gemeinde, in der die GmbH tätig ist.

Aktuelle Artikel zum Thema GmbH

  1. Spenden an eine nicht gemeinnützige GmbH
    Werden geleistet handelt es sich hierbei um Betriebseinnahmen. Finanzbuchhaltung Einnahmen Überschussrechnung
  2. Schädliche Vermietung durch eine Krankenhaus-GmbH
    Schädliche Vermietung durch eine Krankenhaus GmbH Gemeinnützigkeit Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb
  3. Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen einer gemeinnützigen GmbH
    Übernachtungs und Verpflegungsleistungen einer gemeinnützigen GmbH Nicht immer können gemeinnützige GmbH's mit dem ermäßigten Steuersatz abrechnen. Umsatzsteuer
  4. Verzicht auf eingeräumtes Aktienankaufsrecht
    Inwieweit wird bei einem geschäftsführenden GmbH Gesellschafter der Verzicht auf ein Aktienankaufsrecht als geldwerter Vorteil versteuert? Einkommensteuer

Diskussionen zu Thema GmbH

  1. Forum Suche Steuerberater in Stadt, Thema: Suche Steuerberater in Frankfurt/Main
    Für IT Freiberufler. Sollte sich auch auskennen mit Einkünften aus Vermietung und mit Aktienkursgewinnen/verlusten. Ich brauche keinen SteuerABRECHNER sondern einen BERATER! Wer kann mir einen ...
  2. Forum Veranlagung, Thema: steuerlicher gewinn
    hallo zusammen habe folgendes problem. wenn man den steuerlichen gewinn für eine kapitalgesellschaft "gmbh" ermittelt. muss man dann vom handelsrechtlichen jahresüberschuss , erstmal das gehalt ...
  3. Forum Veranlagung, Thema: Einlage in eine UG / GmbH absetzbar
    Guten Tag zusammen, ich habe im Jahr 2011 eine Unternehmergesellschaft mit einer Einlage von 3000 Euro gegründet. Die 3000 Euro habe ich aus meinem Privatvermögen ...

Links zu GmbH

  1. Deubner Verlag Köln
    Der Deubner Verlag GmbH & Co. KG richtet sich mit seinen praxisorientierten und innovativen Produkten an die rechts und steuerberatenden Berufe.
  2. Gesetze und Verordnungen
    Das Bundesministerium der Justiz stellt in einem gemeinsamen Projekt mit der juris GmbH für interessierte Bürgerinnen und Bürger nahezu das gesamte aktuelle Bundesrecht kostenlos im Internet bereit.
  3. GmbH-Rundschau
    GmbH Rundschau Fachzeitschrift zum Gesellschaftsrecht, Bilanzrecht und Steuerrecht der GmbH und GmbH & Co. Aufsätze, Beiträge und Urteile



Zur Startseite des Steuer-Ratgebers