Vorsteuer

VorsteuerDie Vorsteuer (c) Fotolia - MH
Vorsteuer ist die Umsatzsteuer, die beim Erwerb einer Lieferung oder sonstigen Dienstleistung dem erwerbenden Unternehmer in Rechung gestellt wird. Dabei beziehen sich die Begriffe Vorsteuer und Umsatzsteuer auf ein und dieselbe Steuer. Es kommt bei der Verwendung dieser Begriffe nur auf den Standpunkt an, von dem aus die Steuer betrachtet wird. Diese Umsatzsteuer kann der Unternehmer im Rahmen des Vorsteuerabzuges von der Umsatzsteuer abziehen, die er selbst seinen Kunden für Lieferungen und sonstige Dienstleistungen in Rechnung stellt und an das Finanzamt abführt.

Immer eine Betriebsausgabe?

Nicht in jedem Fall stellt die Vorsteuer eine Betriebsausgabe dar. Wird der Gewinn des Unternehmens auf Grundlage des Betriebsvermögensvergleiches ermittelt, so ist die gezahlte Vorsteuer keine gewinnmindernde Betriebsausgabe, sondern eine Forderung des Unternehmens gegenüber dem Finanzamt. Im Gegensatz wird die Vorsteuer als Betriebsausgabe angesehen, wenn der Unternehmer seinen Gewinn nach der Einnahmenüberschussrechnung ermittelt. Als Betriebsausgaben sind ebenfalls Umsatzsteuernachzahlungen bzw. Umsatzsteuerabschlusszahlungen anzusehen. Eine Erstattung von Umsatzsteuer wird dabei als Betriebseinnahme gewertet. Die gezahlte Vorsteuer kann nur dann erstattet werden, wenn die Rechnung nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung auch ordnungsgemäß erstellt wurde.

Weitere Fragen beantworten gerne unsere Steuerberater.

Aktuelle Artikel zum Thema Vorsteuer

  1. Vorsteuern aus dem Bau einer Gymnastikhalle?
    Was heißt hier Sport? Umsatzsteuer
  2. Voller Vorsteuerabzug für Forschungstätigkeit
    Voller, teilweiser oder gar kein Vorsteuerabzug für Forschungstätigkeiten? Umsatzsteuer Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb
  3. Vorsteuer für den Marktplatz der Gemeinde
    Der Marktplatz kann von einer Gemeinde unternehmerisch genutzt werden. Umsatzsteuer Wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb
  4. Vorsteuern für den Profifußballverein
    Ob die Vorsteuern geltend gemacht werden können ist davon abhängig, ob auch der Verein Leistungen bezogen hat. Umsatzsteuer

Diskussionen zu Thema Vorsteuer

  1. Forum Veranlagung, Thema: Gemeinsame Veranlagung mit Selbstständigem Ehepartner
    2010 Februar haben wir geheiratet und machen jetzt zum ersten mal zusammen die Steuererklärung. Mein Mann ist Selbstständig und ich war bis zu meiner Schwangerschaft also das ...
  2. Forum Veranlagung, Thema: Absetzten eines Firmenwagen/Arbeitszimmer bei gemeinsamer Veranlagung Dozent&Angestellter
    Hallo, Mann und Frau sind beide berufstätig. Angestellt 80t€p.a. freiberufliche Dozentin mit Verzicht auf Kleingewerbe und damit VSt abzugsberechtigt, jedoch ohne dabei Vorsteuer ausweisen zu müssen ...
  3. Forum Veranlagung, Thema: Re: Angestellter & Frau als freiberuflich und Gewerbe wie richtig angeben?
    das studium ist beruflich bedingt, damit sie als Dozentin zuküftig mehr und überhaupt bestimmte Tätigkeiten machen kann. Damit sie es sich leisten kann hat sie ein Stipenum beantragt ...




Zur Startseite des Steuer-Ratgebers