Der Schrecken bei der Gehaltserhöhung

Unter der Kalten Progression wird eine verdeckte Steuererhöhung bezeichnet. Diese tritt in dem Falle ein, wenn eine Gehaltserhöhung, die nur den Zweck hat, die Inflation auszugleichen, eine Erhöhung der Einkommenssteuer nach sich zieht. Die Folge davon ist, dass Arbeitnehmer auf Grund der Lohnerhöhung in eine höhere Progressionszone aufrücken, weshalb ein Teil der anstehenden Gehaltserhöhung vom Finanzamt einbehalten wird. Das bedeutet, das Netto-Einkommen (Real) sinkt anstatt anzusteigen.

Rechner zur Kalten Progression


 
Dieser Rechner wurde in Kooperation mit Smart-Rechner.de entwickelt.

Weitere Informationen im Steuer-Ratgeber:

Progression