Arbeitskleidung - Steuerliche Absetzbarkeit von Arbeitskleidung

ArbeitskleidungArbeitskleidung absetzen (c) Fotolia - Alessio Ponti
Sowohl Angestellte, wie selbstständige Unternehmer können sowohl die Kosten für den Erwerb, als auch für das Reinigen von Arbeitskleidung von der Steuer absetzen. Für Angestellte kommt der Abzug als Werbungskosten, für selbstständige Gewerbetreibende beziehungsweise Freiberufler kommt der Abzug als Betriebsausgaben infrage.

Was unter den Begriff der Arbeitskleidung fällt

Arbeitskleidung liegt nicht bereits dann schon vor, wenn normale Freizeitkleidung auch während der Ausübung des Berufes beziehungsweise einer unternehmerischen Betätigung getragen wird. Vielmehr muss es sich um Kleidungsstücke handeln, die üblicherweise nicht in der Freizeit getragen werden.

Beispiele für Arbeitskleidung

SteuerberaterTypische Arbeitskleidung sind beispielsweise die Arbeitsschuhe und der Blaumann für Monteure, der Kittel eines Arztes oder vom Pflegepersonal oder die Robe eines Richters. Hingegen können die Kosten für den Kauf und die Reinigung eines schwarzen Anzugs normalerweise nicht als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend gemacht werden, weil das Tragen von schwarzen Anzügen bei feierlichen privaten Anlässen üblich ist.

Sollten sich noch weitere Fragen rund um die Arbeitskleidung ergeben oder konkrete Rechenbeispiele gewünscht sein, hilft Ihnen das Team von steuerberaten.de gerne schnell und kompetent weiter.

Aktuelle Artikel zum Thema Arbeitskleidung

  1. Absetzberkeit von Arbeitskleidung mit Logo des Arbeitgebers
    Kann ein Arbeitnehmer die Aufwendungen für den Erwerb und die Reinigung seiner Kleidung mit Logo des Arbeitgebers als Werbungskosten von der Steuer absetzen? Einkommensteuer
  2. Absetzbarkeit von Arbeitskleidung als Werbungskosten
    Für die Abzugsfähigkeit von Kleidung als Werbungskosten reicht es nicht, dass diese nur am Arbeitsplatz getragen wird. Vielmehr sollte sie nicht zum Tragen in der Freizeit geeignet sein. Welche ...
  3. Kein Abzug für Arbeitskleidung bei einem Nettoentgelt unterhalb der Pfändungsgrenze
    Die Beteiligung des Arbeitnehmers an der Arbeitskleidung ist nur möglich wenn das Nettogehalt oberhalb der Pfändungsgrenze liegt. Lohnbuchhaltung
  4. Überlassung von Arbeitskleidung
    Betriebliche Belange sind vorteilhaft! Umsatzsteuer Unternehmensberatung

Diskussionen zu Thema Arbeitskleidung

  1. Forum Veranlagung, Thema: Re: Azubi Werbungskosten absetzen ?
    Guten Morgen, man kann grundsätzlich die gezahlten sog. ,,Personensteuern" nicht absetzen, das ist korrekt. Werbungskosten diese dienen dem Erhalt der Arbeitsstelle und der Erzielung ...
  2. Forum Veranlagung, Thema: Re: Beschädigte Kleidung
    Doch mein voller sogar Anzug ist keine Arbeitskleidung, die steuerlich berücksichtigt wird! Lia Ich will auch nicht den Anzug als Arbeitskleidung absetzen, ...
  3. Forum Kinder, Thema: Absetzbarkeit Praktika u. Lehrgangskosten
    Hallo Zusammen, ich sitze vor meiner Steuerklärung und bin etwas ratlos, ich hoffe mir kann jemand helfen. Mein 23 jähriger Sohn für den ich noch geld beziehe, macht ...


Zur Startseite des Steuer-Ratgebers