Zusammenspiel von Finanzbuchhaltung und Jahresabschluss

Finanzbuchhaltung

In der Finanzbuchhaltung werden die Vorgänge des Unternehmens in Zahlen zusammengefasst und festgehalten. Alle Einnahmen und Ausgaben werden erfasst. Für die Finanzbuchhaltung eines Unternehmens gibt es bestimmte Perioden, also die monatliche, vierteljährliche oder jährliche Erfassung. Dies erfolgt regelmäßig in Abhängigkeit von der Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung. Für bestimmte Unternehmensformen, zB. Kapitalgesellschaften oder eingetragene Kaufleute, ist die Finanzbuchhaltung verpflichtend vorzunehmen. Für andere besteht natürlich die Möglichkeit freiwillig Bücher zu führen.

Das Ergebnis der Finanzbuchhaltung ist die Ermittlung des Gewinns oder auch Verlustes eines Unternehmens.

Weiterhin besteht die Möglichkeit eine Kosten- und Leistungsrechnung zu erstellen. Hierbei wird der Gesamtgewinn noch weiter unterteilt und zB. auf einzelne Kostenstellen (Verwaltung, Vertrieb usw.) aufgeteilt. Eine Kosten- und Leistungsrechnung ist jedoch nicht verpflichtend.

Jahresabschluss

Am Jahresende hat das Unternehmen dann noch eine Bilanz aufzustellen. Die Bilanz weist die Aktivwerte und Passivwerte des Unternehmens aus. Die Aktivseite besteht aus Anlagevermögen, zB. die Büroeinrichtung oder der Fuhrpark und Umlaufvermögen, zB. Forderungen oder Bankguthaben. Die Passivseite besteht aus Eigenkapital und aus Fremdkapital, zB. Verbindlichkeiten oder Bankdarlehen. In das Eigenkapital fließt der Gewinn oder Verlust des Jahres ein.

Um die Aktiv- und Passivwerte richtig auszuweisen müssen diese einzeln bewertet werden. Hierzu dienen die Vorgaben des Handelsgesetzbuches. Häufig werden gleichzeitig auch die Vorgaben des Steuergesetze (Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz) berücksichtigt. Doch eine sog. Einheitsbilanz (Handels- und Steuerbilanz) wird immer schwieriger.

In der Bilanz wird das Anlagevermögen nach erfolgter Abschreibung des aktuellen Jahres ausgewiesen, die Forderungen nach evtl. Korrekturen, wie zB. Forderungsausfällen. Die Verbindlichkeiten, auch Rückstellungen, müssen aktuell berechnet werden und mit dem am Bilanzstichtag voraussichtlichen Risiko bewertet werden. Diese Jahresabschlussbuchungen, die durch die sog. Abgrenzung zum Bilanzstichtag erfolgen, verändern noch den Gewinn oder Verlust des Unternehmens. Erst wenn der Jahresabschluss endgültig fertig gestellt ist, wird auch der Gewinn endgültig ausgewiesen werden können.

Aktuelle Artikel zu Finanzbuchhaltung & Jahresabschluss

  1. Verpächter eines Betriebes kommen nicht in den Genuss des § 7g EStG
    Das bloße Verpachten eines Betriebs genügt nicht als Voraussetzung für den § 7g EStG. Einkommensteuer Finanzbuchhaltung Jahresabschluss Einnahmen Überschussrechnung
  2. Für Standardsoftware gelten die Regeln wie für bewegliches Anlagevermögen
    Standardsoftware gilt trotz des geistigen Inhalts als körperliche Ware. Einkommensteuer Finanzbuchhaltung Jahresabschluss Einnahmen Überschussrechnung
  3. Langfristige Fremdwährungsverbindlichkeiten bleiben in der Bilanz unverändert
    Der BFH sieht keine Veranlassung für eine gewinnmindernde Teilwertzuschreibung bei zehnjährigen Fremdwährungsverbindlichkeiten bei Kurserhöhung. Bilanzrecht Einkommensteuer Finanzbuchhaltung Jahresabschluss
  4. Keine zeitlichen Einschränkungen zur Wahl der Gewinnermittlungsart
    Die Gewinnermittlungsart kann noch während der Erstellung des Jahresabschlusses gewählt werden. Bilanzrecht Finanzbuchhaltung Jahresabschluss Einnahmen Überschussrechnung

Fragen zu Finanzbuchhaltung & Jahresabschluss

  1. Forum Jahresabschluss, Thema: Re: Muss die Schlussbilanz vom Steuerberater erstellt werden?
    Als Finanzbuchhalter darfst du keine Voranmeldungen und auch keine Steuererklärungen machen. Deine Tätigkeit ist die Finanzbuchhaltung und die laufenden Geschäftsvorfälle buchen. Gruss
  2. Forum Finanzbuchhaltung, Thema: Rückstellung
    Im Jahre 2010 wurde eine für Jahresabschlusserstellung in Höhe von 5.000 € gebildet. 2011 erfolgte in Höhe der vorgelegten RG v. 30.04. 2011 über 3.500 € eine ...
  3. Forum Finanzbuchhaltung, Thema: Gemeinsame Buchhaltung bei Verringerung der Tätigkeit
    Guten Tag, ich hätte gerne mal eine unabhängige Meinung zu folgendem Thema: Es wird ein Unternehmen im Bereich Reinigung durch einen Einzelunternehmer betrieben, später wird ein ...
  4. Forum Finanzbuchhaltung, Thema: USt §13b
    Hallo liebe Gemeinschaft, ich bin vorübergehend in der Buchhaltung eingesetzt und habe eine Rechnung aus dem Ausland auf den Tisch bekommen. Zum Sachverhalt: ...


Zur Startseite des Steuer-Ratgebers