Artikel

Vorsteuerabzugsberechtigung

Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Vorsteuerabzugsberechtigung

Ob ein Unternehmer vorsteuerabzugsberechtigt ist oder nicht, hängt von verschiedenen Dingen ab. Zunächst ist erst einmal festzustellen, dass es sich hierbei um etwas aus dem Umsatzsteuergesetz handelt.

Grundvoraussetzung zur Vorsteuerabzugsberechtigung

Um die von anderen Unternehmern in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer abziehen zu können, muss es sich erst mal um einen Unternehmer handeln, dem die Umsatzsteuer berechnet wird. Nach dem Umsatzsteuergesetz ist jemand Unternehmer, der eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausübt. Dabei ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen gemeint, Gewinnerzielungsabsicht ist nicht erforderlich. In aller Regel wird ein umsatzsteuerliches Unternehmen nicht unbemerkt laufen. Ein Einzelhändler, ein Handwerker oder auch ein Schriftsteller wird wissen, dass er sich unternehmerisch betätigt. Es gibt natürlich auch Fälle, wie z.B. der fließende Übergang bei den ebay-Verkäufern, wo es nicht eindeutig klar ist.

Weitere Fälle

Wichtig für den Abzug der Vorsteuer ist auch, dass dem Unternehmer eine ordentliche Rechnung im Sinne des Umsatzsteuergesetzes vorliegt, in der die Umsatzsteuer ausgewiesen wird. Außerdem sind einzelne Sachverhalte vom Vorsteuerabzug ausgeschlossen. So z.B. die Vorsteuer, die auf nach dem Einkommensteuergesetz nicht abzugsfähige Geschenke an Geschäftskunden von über 35 Euro entfällt. Des Weiteren ist es erforderlich, dass der Unternehmer bestimmte Umsätze tätigt. So ist z.B. für Unternehmer, die nur umsatzsteuerfreie Umsätze ausführen, der Vorsteuerabzug ausgeschlossen. Dies gilt z.B. für Vermieter, Ärzte. Auch Kleinunternehmer können keine Vorsteuer abziehen. Gleiches gilt für Unternehmer, die Umsätze im Ausland tätigen, die im Inland steuerfrei wären. Erfüllt der Unternehmer die Voraussetzungen, so ist er vorsteuerabzugsberechtigt.

Nur teilweise unternehmerische Nutzung

Nutzt ein Unternehmer einen Gegenstand oder eine empfangene Dienstleistung nur teilweise für seinen unternehmerischen Bereich, so ist nur der Teil der Vorsteuer abziehbar, die auf die unternehmerische Nutzung entfällt.

Diskussionen zum Thema Vorsteuerabzugsberechtigung

Kontaktieren Sie uns. Unverbindlich.

Termin für Informationsgespräch wählen Gewählter Termin: ${selectedSlot.start|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')} ${selectedSlot.start|moment_format('HH:mm')}-${selectedSlot.end|moment_format('HH:mm')} Uhr

Bitte wählen Sie einen Termin aus unseren Vorschlägen,
oder suchen Sie einen individuellen Termin:

${slot.start|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')}
${slot.start|moment_format('HH:mm')} - ${slot.end|moment_format('HH:mm')} Uhr
Individuellen Termin suchen
${selectedDay|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')}
Freie Termine werden angefragt.
${slot.start|moment_format('HH:mm')} - ${slot.end|moment_format('HH:mm')} Uhr
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir haben eine E-Mail mit der Bestätigung des Termins an ${confirmationMail} gesendet.
Sollten Sie diese Nachricht nicht erhalten, schauen Sie bitte auch in Ihren Spam-Ordner oder wenden Sie sich telefonisch an 0800 8158158 .

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Termin für Ihren Kalender herunterladen (.ics)

Sie haben eine individuelle Steuerfrage, benötigen eine einmalige steuerliche Beratung oder Hilfe bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung?

Mailen Sie unseren Experten. Wir helfen Ihnen schnell und unkompliziert.

Frage stellen
Angebot anfordern Kostenlose Hotline 0800 8158158