Was versteht man unter dem Wertaufhellungsprinzip?

Das Wertaufhellungsprinzip ist eine Bewertungsvorschrift, die sich aus dem § 252 Abs.1 Nr.4 HGB ergibt. Aus diesem Wertaufhellungsprinzip ergibt sich, dass zum im Jahresabschluss alle Verluste und Risiken berücksichtigt werden müssen, die zwar bis zum Abschlussstichtag entstanden, aber erst in dem Zeitraum zwischen Abschlussstichtag und dem Tag der Erstellung des Jahresabschlusses bekannt geworden sind. Das Wertaufhellungsprinzip ist als Vorsichtsprinzip Bestandteil der Grundsätze einer ordnungsgemäßen Buchführung. Dabei müssen die neuen Erkenntnisse einen bereits bestehenden Sachverhalt aufhellen. Der Sachverhalt (die wertbegründende Tatsache) muss dabei bis zum Abschlussstichtag entstanden sein und die Wertaufhellung bis zur Aufstellung des Jahresabschlusses. Die wertaufhellenden Informationen geben demnach nachträglich Aufschluss darüber, wie der hoch der Wert von Schulden und Vermögensgegenständen am Abschlussstichtag ist. Liegen beide Ereignisse in der Zeit zwischen Abschlussstichtag und Aufstellung des Jahresabschlusses, so wird das Ereignis dem neuen Geschäftsjahr zugeordnet.

Suchen Sie einen kompetenten und modernen Online-Steuerberater?

Lernen Sie steuerberaten.de kennen

... denn erfolgreiche Unternehmen benötigen moderne Steuerberater

0800 / 815 815 8Angebot anfordern

Ein Beispiel

Zum Beispiel entsteht eine Forderung Ende November und der Abschlussstichtag ist der 31Dezember. Der Jahresabschluss wird bis zum 30.März erstellt. Am 10.Februar erfährt man, dass der Schuldner am 20.Dezember Insolvenz angemeldet hat. Damit erscheint die Forderung uneinbringlich. Dies muss im Jahresabschluss berücksichtigt werden.

Hat dagegen der Schuldner die Insolvenz erst am 10.Januar angemeldet, so fällt alles in das neue Geschäftsjahr und die Uneinbringlichkeit der Forderung könnte erst im neuen Geschäftsjahr, aber nicht mehr im Jahresabschluss des abgelaufenen Geschäftsjahres berücksichtigt werden. Die einzige Möglichkeit, die Forderungshöhe zu berichtigen wäre dann eine Abschreibung nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung.


Steuerberatung kann so einfach sein

Madlen Bernhard, Vertrieb: Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, dann nutzen Sie bitte gern das nachfolgende Kontaktformular oder informieren Sie sich genauer über uns.

* Pflichtfeld



Zur Startseite des Steuer-Ratgebers