Gewerbebetrieb

Mit Gewerbebetrieb ist ein gewerblich tätiger Betrieb gemeint, also zB. ein Einzelhandelskaufmann oder ein Handwerksbetrieb. Das Wort stammt aus dem Einkommensteuergesetz. Während das Einkommensteuergesetz Gewerbetreibende kennt, kennt das Umsatzsteuergesetz Unternehmer bzw. Unternehmen. Das Handelsgesetzbuch dagegen spricht von Kaufleuten.

Einkommensteuergesetz

Nach dem Einkommensteuergesetz sind Einkünfte aus Gewerbebetrieb Einkünfte aus gewerblichen Unternehmen. Daneben gibt es noch die Gewinnanteile an Personengesellschaften (z. B. Offene Handelsgesellschaft). Das Einkommensteuergesetz kennt aber noch zwei weitere Gewinneinkünfte. Die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft und die Einkünfte aus selbstständiger Arbeit.

Grundsätzlich ist die Land- und Forstwirtschaft klar vom Gewerbebetrieb zu unterscheiden. Denn hier werden die natürlichen Kräfte der Natur planmäßig genutzt und die Erzeugnisse verwertet. Probleme können bei Zukäufen auftreten, doch damit ist nicht das Saatgut gemeint. Auch die Tierhaltung und Tierzucht gehört zu den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft.

Zu den Einkünften aus selbstständiger Arbeit gehören in erster Linie die im Einkommensteuergesetz genannten sog. Katalogberufe. ZB. Ärzte oder Juristen. Doch auch ähnliche Berufe gehören dazu, zB. Hebammen. Wichtig ist die leitende und eigenverantwortliche Tätigkeit des Inhabers der Praxis oder Kanzlei. Wird ein Berufsfremder aufgenommen, führt dies zu Einkünften aus Gewerbebetrieb. Ohne eine bestimmte berufliche Ausbildung wird es also kaum zu Einkünften aus selbstständiger Arbeit führen.

Gewerbesteuergesetz

Das Gewerbesteuergesetz nimmt die Vorgaben des Einkommensteuergesetzes auf. Dh. das alle Einkünfte aus Gewerbebetrieb auch der Gewerbesteuer unterliegen. Dagegen unterliegen die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft und die Einkünfte aus selbstständiger Arbeit nicht der Gewerbesteuer. Die gezahlte Gewerbesteuer wird allerdings zumindest anteilig (abhängig vom Hebesatz der Gemeinde) auf die Einkommensteuer angerechnet.

Aktuelle Artikel zum Thema Gewerbebetrieb

  1. Ehrenamtliche Betreuungstätigkeit als Gewerbebetrieb
    Das Engagement eines ehrenamtlichen Betreuuers reicht nicht aus, um die Aufwandsentschädigungen steuerfrei zu vereinnahmen. Gewerbesteuer Andere Steuerarten
  2. Erstmalige Bilanzierung eines "nicht erkannten Gewerbebetriebs"
    Wird erst zu einem späteren Zeitpunkt gewerblicher Grundstückshandel erkannt, sind die bis dahin entstandenen Verluste nicht über den formellen Bilanzenzusammenhang zu berücksichtigen. Bilanzrecht
  3. Reitpferde gehören zum landwirtschaftlichen Betrieb
    Der Verkauf von selbst ausgebildeten Reitpferden fürht nicht zu einem gewerbesteuerlichen Gewerbebetrieb. Einkommensteuer Gewerbesteuer
  4. Gewerbesteuerfreibetrag bei mehreren Gesellschaftern einer GmbH & Co. KG
    Der Gewerbesteuerfreibetrag ist abhängig von dem einzelnen abgrenzbaren Gewerbebetrieb. Gewerbesteuer

Diskussionen zu Thema Gewerbebetrieb

  1. Forum Veranlagung, Thema: Re: Geänderte Steuerbescheide erhalten
    Hallo, in allen 3 Jahren habe ich Verluste aus Gewerbebetrieb gehabt nebenberufliches Gewerbe . Eingereicht habe ich die Steuererklärungen für 2005 Ende 2006, für 2006 ...
  2. Forum Veranlagung, Thema: Re: ESt im Studium (400-Euro-Job + Kleingewerbeschein)
    Re: ESt im Studium 400 Euro Job + Kleingewerbeschein Hallo, gerne beatnworte ich dir deine Fragen aber für eine korrekte Antwort benötige ich noch ein paar ...
  3. Forum Veranlagung, Thema: Re: Hochzeit Weltreise Steuerklasse??
    Hallo Marco, na dann erstmal herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die bevorstehende Hochzeit und für danach natürlich auch. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, seid Ihr ...




Zur Startseite des Steuer-Ratgebers