Zuflussprinzip

Zuflussprinzip Das Zuflussprinzip (c) Fotolia - Fineas
Einkünfte müssen dem richtigen Ermittlungszeitraum zugeordnet werden. Grundsätzlich gilt das System der Vereinnahmung und Verausgabung (§ 11 EStG). Beim Zuflussprinzip kommt es grundsätzlich auf das Erlangen der wirtschaftlichen Verfügungsmacht über Wirtschaftsgüter (Zufließen) an. Demgegenüber steht das Abflussprinzip, bei dem es auf den Verlust der wirtschaftlichen Verfügungsmacht über Wirtschaftsgüter (Abfließen) ankommt. Nach dem Zuflussprinzip werden nur die Einnahmen steuerlich berücksichtigt, die in dem Kalenderjahr auch tatsächlich zugeflossen sind. Zu- und Abflussprinzip dienen der vereinfachten Gewinnermittlung nach der Einnahmenüberschussrechnung. Die Liquidität wird hier am besten dargestellt. Allerdings können mit dem Zu- und Abflussprinzip Schwankungen des Zahlungsstromes nicht aufgefangen werden.

Deshalb gibt es von diesem strikten Zuflussprinzip eine ganze Reihe von Ausnahmen. Regelmäßig wiederkehrende Einnahmen und Ausgaben (Renten, Zinsen, Mieten), die innerhalb von 10 Tagen vor oder nach Ende des Kalenderjahres fließen, sind dem Kalenderjahr der wirtschaftlichen Zugehörigkeit zuzuordnen. Das gleiche gilt für Anschaffungs- und Herstellungskosten von abnutzbaren Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens. Diese sind nicht im Zeitpunkt des Abflusses in voller Höhe absetzbar, sondern unterliegen den geltenden Abschreibungsvorschriften. Besondere Abweichungen vom Zufluss- und Abflussprinzip erfordert der Abzug der Lohnsteuer. Laufender Arbeitslohn gilt in dem Kalenderjahr als bezogen, in dem der Lohnabrechnungs- bzw. Lohnzahlungszeitraum endet.

Diskussionen zu Thema Zuflussprinzip

  1. Forum Aussergewöhnliche Belastungen, Thema: Zuflussprinzip für Medizinische kosten?
    Es ist klar: Wenn z.B. Zahnarztkosten als aussergewöhnliche Belastung angegeben werden müssen die Zahlungen der Zusatzversicherung vorher abgezogen werden. Was ist wenn die Zahlungen der Zusatzversicherung nicht im ...
  2. Forum Aussergewöhnliche Belastungen, Thema: Re: Scheidungskosten absetzen
    Hallo, du kannst die Kosten in dem JAhr geltend machen in dem die Kosten zugeflossen sind. Zuflussprinzip Also in deinem Fall 2009. Gruss ...
  3. Forum Aussergewöhnliche Belastungen, Thema: Teilweise Arbeitslosigkeit ohne Leistungsbezug
    Hallo liebe Profis, ich war von 07/16 bis 09/16 arbeitslos gemeldet und habe für die Monate 08/16 und 09/16 ALG2 bezogen. Für den Monat Juli war ich ...
  4. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Besteuerung der Abfindung in welchem Jahr?
    Hallo, nach längerem außergerichtlichen Rechtsstreit habe ich von meinem ehemaligen Arbeitgeber eine Abfindung bekommen. Die Abfindung wurde am 29. Dezember 2010 auf das Geschäftskonto meines Anwalts ...
  5. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Re: Stewardess in England, aber wohnhaft in Deutschland
    hallo beate, dein gehalt muss über die steuererklärung in deutschland nachversteuert werden. hierzu gibt es auf der anlage N eine entsprechende zeile, ausländischer arbeitslohn, der im inland ...
  6. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Rechtsstreit - Gehaltsnachzahlungen -
    Rechtsstreit Gehaltsnachzahlungen Hallo liebe Forumianer, auf der Suche nach einer entsprechenden Aufklärung für meine derzeitige und künftige steuerliche Situation nicht im Gesamten ...
  7. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Re: Bonuszahlung verspätet im Folgejahr
    die Bonuszahlung hat der alte Arbeitgeber doch bestimmt über Steuerklasse 6 in 2014 abgerechnet? Dann gehört alles ins Jahr 2014! Zuflussprinzip! Lia
  8. Forum Sonstige Einkünfte, Thema: Re: Verkauf ETW in 2013, Kaufpreiszahlung anteilig 2013 und
    Es gilt das Zuflussprinzip, also das Jahr, in dem man das Geld erhalten hat
  9. Forum Umsatzsteuer, Thema: Umsatzsteuer seit Oktober 2014 nicht angemeldet
    Hallo liebe Mitglieder. Ich habe seit September ein paar kleine Promojobs angenommen, und diese haben sich nun zu einem ordentlichen Betrag summiert. Hatte bisher allerdings noch keine ...
  10. Forum Einnahmen- Überschussrechnung, Thema: Re: Gehaltskosten
    Einnahmen Überschussrechnung Hallo, maßgebend für Einnahmenüberschussrechnung ist das Zuflussprinzip, wonach zunächst nur Geldzuflüsse und Geldabflüsse = Zahlungen als Betriebseinnahmen bzw. Betriebsausgaben gelten. Sonderfälle wie z.B. ...
  11. Forum Umsatzsteuer, Thema: Re: Berechnung der Umsatzsteuerzahllast
    Seigesritter hat recht! zahllast 2008 ist Betriebsaugabe in der Einnahmenüberschussrechnung 2009. Zuflussprinzip!!! Gruss
  12. Forum Einnahmen, Thema: Re: richtiger Zeitpunkt für Abfindung
    Weder Du oder dein Ag hat Vor o. Nachteile dadurch. aus nicht Selbst. Arbeit Lohn/Gehalt wird nach Zuflussprinzip versteuert. Einzige Vorteil für Dich ...
  13. Forum Einnahmen, Thema: Urlaubsabgeltung 2009 in 2010
    Hallo, Liebe Forum User , habe mal ne frage zum Thema Urlaubsabgeltung, ich habe im Jahr 2009 bis ende des Jahres also 31.12.2009 bei einer Frima gearbeitet und ...




Zur Startseite des Steuer-Ratgebers