GmbH und Verdeckte Gewinnausschüttung

Die GmbH ist eine Kapitalgesellschaft. Ihre Anteilseigner (Gesellschafter) entnehmen Gewinne in Form von Gewinnausschüttungen. Erhalten sie eine Gewinnausschüttung für das abgelaufene Geschäftsjahr müssen sie Einkünfte aus Kapitalvermögen versteuern. Daneben können sie auch als Geschäftsführer für ihre GmbH tätig sein, dann erhalten sie Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit oder sie können Grundstücke an ihre GmbH vermieten und erzielen Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder aus Gewerbebetrieb. Sofern die Gesellschafter eine beschlossene Ausschüttung für abgelaufene Geschäftsjahre erhalten handelt es sich um eine sog. offene Gewinnausschüttung. Das Steuerrecht kennt aber auch die verdeckte Gewinnausschüttung. Dies ist ein rein steuerliches Konstrukt, das zu Steuergerechtigkeit und richtiger Versteuerung führen soll.

Suchen Sie einen kompetenten und modernen Online-Steuerberater?

Lernen Sie steuerberaten.de kennen

... denn erfolgreiche Unternehmen benötigen moderne Steuerberater

0800 / 815 815 8Angebot anfordern

Was ist eine verdeckte Gewinnausschüttung?

Eine vGA liegt vor, wenn eine Zuwendung durch das Gesellschaftsverhältnis begründet ist. Hierzu wird immer auf den sog. Fremdvergleich abgestellt. Hätte ein gewissenhafter und ordentlicher Geschäftsführer einer fremden dritten Person dasselbe zugewendet? Beispiele für eine vGA sind zB. das überhöhte Gehalt des Gesellschafter-Geschäftsführers, die rückwirkende Vereinbarung eines Gehalts oder der verbilligte Verkauf eines Pkws aus dem Firmenvermögen an den Gesellschafter.

Was passiert dann?

Bei der Gesellschaft dürfen vGAs den Gewinn nicht verändern. Hat also der Gesellschafter-Geschäftsführer ein zu hohes Gehalt bekommen, wird das Gehalt aus den Betriebsausgaben wieder gestrichen und somit neutralisiert. Der Gewinn erhöht sich dadurch um das unangemessen hohe Gehalt. Beim Gesellschafter werden durch die vGA Einkünfte aus Kapitalvermögen ausgelöst. Beim Beispiel des Gehaltes werden somit Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit umgewandelt in Einkünfte aus Kapitalvermögen. Das kann sogar günstiger für den Gesellschafter ausfallen. Bei dem verbilligten Verkauf des Pkws aber führt die vGA zu Einkünften aus Kapitalvermögen, wo vorher keine Einkünfte waren.


Steuerberatung kann so einfach sein

Madlen Bernhard, Vertrieb: Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, dann nutzen Sie bitte gern das nachfolgende Kontaktformular oder informieren Sie sich genauer über uns.

* Pflichtfeld


Zur Startseite des Steuer-Ratgebers