Vorsteuerabzugsberechtigt - Was bedeutet dies?

Zum Vorsteuerabzug sind Unternehmer berechtigt, die nicht der Kleinunternehmerregelung unterliegen und ihre Einnahmen und Ausgaben inklusive Mehrwertsteuer tätigen. Sie machen die entrichtete Vorsteuer in der Form geltend, dass sie sie von der vereinnahmten Umsatzsteuer direkt abziehen. Das bedeutet Vorsteuerabzug. Wenn also ein Unternehmer eine Rechnung über 1.000 Euro stellt und hier die Mehrwertsteuer aufschlägt, beispielsweise 19 Prozent, vereinnahmt er 190 Euro an Mehrwertsteuer. Bezahlt er gleichzeitig eine Rechnung von 100 Euro mit einer enthaltenen Mehrwertsteuer von 19 Prozent (15,97 Euro), so zieht er diese 15,97 Euro von den zu entrichtenden 190 Euro Mehrwertsteuer seiner Einnahme ab und zahlt an das Finanzamt 174,03 Euro Mehrwertsteuer. (Die enthaltene Mehrwertsteuer errechnet sich Betrag x 19 geteilt durch 119.)

Verschiedene Umsatzsteuersätze

Da verschiedene Umsatzsteuersätze existieren - in Deutschland 7 und 19 Prozent - wird der Vorsteuerabzug immer summarisch und nicht prozentual geltend gemacht. Sollte der Unternehmer an verschiedenen Stellen 7 Prozent Umsatzsteuer gezahlt, aber grundsätzlich 19 Prozent vereinnahmt haben, so werden die gezahlten 7 Prozent und auch 19 Prozent in Summe berechnet und insgesamt von der vereinnahmten Mehrwertsteuer (MwSt) abgezogen. Beim innergemeinschaftlichen Verbringen zwischen Staaten der Europäischen Union entfällt die Umsatzsteuer, um eine Verrechnung zwischen unterschiedlichen Steuersätzen und die Abfuhr an die jeweiligen Finanzämter zu vermeiden.

Diskussionen zu Thema Vorsteuerabzugsberechtigt

  1. Forum Sonderausgaben, Spenden, Thema: Re: Sonderausgaben
    Hallo Bolle, wenn du vorsteuerabzugsberechtigt bist Ja; wenn nicht, dann musst du den REchnungsbetrag als Betriebsausgaben Bruttobetrag abziehen.
  2. Forum Umsatzsteuer, Thema: Verlustgeschäft durch Wareneinkäufe in Großbritannien
    Guten Abend zusammen, ich plane das Warenangebot meines Onlineshops zu erweitern und wurde auf einen Großhändler in Großbritannien aufmerksam. Trotz der Bezahlung in britischen Pfund und der ...
  3. Forum Umsatzsteuer, Thema: Vorsteuer bei Kauf in EU ohne UStID = BZSt?
    Hallo! Ich bin seit erst seit kurzem selbstständig und habe in der letzten Woche Waren aus Österreich gekauft. Die Rechnnung weist einen USt Satz von 20% aus. Da ...
  4. Forum Umsatzsteuer, Thema: Re: Vorsteuer?
    Die Frage ist tatsächlich etwas konfus formuliert. Ich neige zu folgender Ansicht: Dein Kunde ist ein deutsches Unternehmen. Was das mit Deinen Leistungen macht, ist ...
  5. Forum Umsatzsteuer, Thema: Weiterreichung von Waren
    Guten Morgen Folgende Frage. Ich bin selbstständig vorsteuerabzugsberechtigt. Ich habe einer Kollegin geholfen, die sich in der gleichen Branche gerade selbständig macht, geholfen, als es ...
  6. Forum Umsatzsteuer, Thema: USt auf Dienstleistungsrückvergütung und Provision
    Hallo, ich habe bei einer deutschen GmbH als vorsteuerabzugsberechtigter Einzelunternehmer sog. Marketing Pakete erworben eins kostet 30 Euro brutto , die nach einer bestimmten Zeit Geld ...
  7. Forum Umsatzsteuer, Thema: Bin ich Unternehmer?
    Guten Tag, ich habe eine Frage bzgl. der Ust. Kurz mein Vorhaben: Ich bekomme Amazongutscheine mit einem erheblichen Rabatt von einer Privatperson ohne Ust Nr. ...
  8. Forum Einnahmen- Überschussrechnung, Thema: Änderung Veranlagung KFZ
    Einnahmen Überschussrechnung Hallo, Ausgangsposition ist ein Unternehmer der vorsteuerabzugsberechtigt ist. Ziel wäre es, die KFZ Kosten per Kilometerpauschale in der EÜV geltend zu machen. Was, wenn ...
  9. Forum Umsatzsteuer, Thema: Ust und Nicht-Vorsteuerabzugsberechtigter Kunde
    Ust und Nicht Vorsteuerabzugsberechtigter Kunde Hallo, ich studiere Informatik und arbeite derzeit neben meinem Studium als Freiberufler. Seit 2010 bin ich jetzt wegen Überschreitung der Einkommensgrenze auch pflichtig. ...
  10. Forum Umsatzsteuer, Thema: Re: Einmaliges Überschreiten der Kleinunternehmergrenze
    Sehr geehrter Fragesteller, die Kleinunternehmerregelung besagt, daß der Umsatz im vorangegangenen Jahr 17.500 Euro und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro nicht übersteigen darf. Beispiel: Umsatz ...
  11. Forum Umsatzsteuer, Thema: kompletter MwSt Abzug bei Autokauf??
    Hallo und guten Tag, folgende Frage an die Experten: ich bin freiberuflich tätig, schreibe Rechnungen MwSt. an meine Vertragspartner, bin andererseits auch vorsteuerabzugsberechtigt. Jetzt ...
  12. Forum Andere Steuerarten, Thema: Vorsteuerabzugsberechtigt - Auto finanzieren
    Vorsteuerabzugsberechtigt Auto finanzieren ich habe ein paar Fragen. Ich bin Selbststaendig schon seit 2012. Jetzt moechte ich ein Neues Auto finanzieren und alle Verkaeufer ...
  13. Forum Einnahmen- Überschussrechnung, Thema: Re: Finanzierung in der EÜR
    Einnahmen Überschussrechnung Bei Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens kommt es nicht darauf an wie und wann sie gezahlt werden sondern wie hoch die Anschaffungskosten sind, die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer und wann ...




Zur Startseite des Steuer-Ratgebers