Angebot anfordern Kostenlose Hotline 0800 8158158

steuerberaten.de Blog

Alle Artikel zum Thema "Unternehmen"

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 22.06.2022 Geschätzte Lesezeit: 4 Min.

Mindestlohn 2022: Das müssen Sie jetzt wissen!

Ab dem 01. Juli 2022 findet die planmäßige Erhöhung des Mindestlohns auf 10,45 EUR/ Stunde von bislang 9,82 EUR/ Stunde statt. Damit erhöht sich der Mindestlohn um 6,42 %. Ein Arbeitnehmer, der Vollzeit arbeitet und Mindestlohn erhält, verdient demnach ab dem 01. Juli 2022 1.812 EUR brutto/ ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 30.05.2022 Geschätzte Lesezeit: 7 Min.

Wie hoch darf ein Geschäftsführergehalt sein?

Unter bestimmten Umständen wird das Geschäftsführergehalt vom Finanzamt nicht anerkannt (bspw. bei zu hohem Gehalt oder bei Nichtberücksichtigung der Formalitäten). Grund hierfür ist, dass es sich um eine verdeckte Gewinnausschüttung handeln könnte. Für die Höhe eines zulässigen ...

Martin Meißner, erstellt am 19.08.2021 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Überbrückungshilfe III Plus

Die Bundesregierung hat eine Verlängerung der Überbrückungshilfe III beschlossen. Unter dem Namen „Überbrückungshilfe III Plus" soll das Hilfsprogramm bis Ende September 2021 verlängert werden. Ziel der Überbrückungshilfe III Plus ist es, Anreize für Betriebe zu schaffen, den Betrieb ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 07.10.2020 Geschätzte Lesezeit: 5 Min.

Kassenführung für Unternehmen

Im September 2020 ist eine von der Finanzverwaltung gewährte Frist zum Einsatz einer sog. zertifizierten, technischen Sicherheitseinrichtung (kurz TSE) in Kassensystemen abgelaufen. Dies sorgt für allgemeine Verunsicherung auf dem Markt. Viele Unternehmer stellen sich deshalb die Frage, ob sie ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 15.12.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Körperschaftsteuer für Unternehmen

Die Regelungen der Körperschaftsteuer sind in Deutschland im Körperschaftsteuergesetz (KStG) zusammengefasst. Sie zählt zu den sogenannten direkten Gemeinschaftssteuern und wird anhand des steuerpflichtigen Einkommens der jeweiligen Kapitalgesellschaft bemessen. Auch verdeckte ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 14.10.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Gewinnermittlung bei Unternehmen

In der Ökonomie steht das Streben nach Gewinn als erwerbswirtschaftliches Prinzip im Mittelpunkt. Gewinn wird hier als Teil der Wertschöpfung verstanden, der als Vermögenssteigerung oder Einkommen den Eigentümern (Anteilseignern und Gesellschaftern) des Unternehmens zufließt. Nach den ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 07.10.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Ausschüttungen aus Unternehmen

Was steckt eigentlich hinter dem Wort Ausschüttung? Hört sich ja erst mal gut an. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird dieses Wort sicherlich für alles Mögliche verwendet. Beispiele hierfür sind Ausschüttung von Geldern an Aktionäre, Gesellschafter einer GmbH oder einer ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 04.05.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Sollversteuerung bei Unternehmen

Die Sollversteuerung bezieht sich auf den Zeitpunkt, wann die Umsatzsteuer gemeldet werden muss. Denn Unternehmer müssen die Umsatzsteuer normalerweise beim Finanzamt anmelden und abführen. Dabei muss die Abrechnung im Rahmen der sogenannten Sollversteuerung vorgenommen werden. Maßgeblich ist ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 23.04.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Istversteuerung von Unternehmen

Unternehmer müssen normalerweise Umsatzsteuer beim Finanzamt anmelden und abführen. Dabei erfolgt die Abrechnung normalerweise im Rahmen der sogenannten Sollversteuerung nach den vereinbarten Entgelten. Das bedeutet, dass eine Besteuerung auf jeden Fall zum Zeitpunkt der Ausführung der Leistung ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 05.01.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Durchschnittsbesteuerung für Gruppen von Unternehmen

Für Gruppen von Unternehmern können Durchschnittssteuersätze festgelegt werden, wenn bei diesen Unternehmern annähernd gleiche Verhältnisse hinsichtlich der Besteuerungsgrundlagen vorliegen, sie nicht zum Führen von Büchern verpflichtet sind und keine regelmäßigen Abschlüsse machen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 18.12.2018 Geschätzte Lesezeit: 4 Min.

Gewinnausschüttung bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften

Bei Einzelunternehmen und Personengesellschaften wird der Gewinn auf Ebene des Einzelunternehmers bzw. Personengesellschafter mit der Einkommensteuererklärung vollzogen. Bei einer Kapitalgesellschaft erfolgt die Versteuerung auf der einen Seite bei der Kapitalgesellschaft mit der Versteuerung ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 06.12.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer

Laut § 1 UStG unterliegen alle Lieferungen und sonstigen Leistungen der Umsatzsteuer, die durch ein Unternehmen gegen Entgelt im Inland ausgeführt werden. Davon gibt es gemäß § 4 UStG eine ganze Reihe von Lieferungen und sonstigen Leistungen, die von der Umsatzsteuer befreit sind. Dazu ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 29.10.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Vorsteuerabzugsberechtigt bei Unternehmen

Zum Vorsteuerabzug sind Unternehmer berechtigt, die nicht der Kleinunternehmerregelung unterliegen und ihre Einnahmen und Ausgaben inklusive Mehrwertsteuer tätigen. Sie machen die entrichtete Vorsteuer in der Form geltend, dass sie sie von der vereinnahmten Umsatzsteuer direkt abziehen. Das ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 05.10.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuer beim Verkauf eines Unternehmens

Abgesehen von der Kleinunternehmerschaft i. S. d. § 19 UStG und bestimmten Umsatzsteuerbefreiungen (z. B. Ärzte und Vermieter) müssen Unternehmer grundsätzlich Umsatzsteuer für ihre Erlöse abführen. Das gilt für das eigentliche Kerngeschäft, z. B. den Verkauf von Getränken als ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 03.09.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Sonderabschreibungen bei Unternehmen

Unter Sonderabschreibungen sind Abschreibungen zu verstehen, die neben den normalen Absetzungen für Abnutzung, in Anspruch genommen werden können. Zurzeit gibt es jedoch nur noch die Sonderabschreibung zur Förderung von Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen. Ansonsten kommen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 15.07.2018 Geschätzte Lesezeit: 7 Min.

Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GmbH

Eine der wichtigsten und wegweisendsten Entscheidungen, die Unternehmer*innen während des Gründungsprozesses treffen müssen, ist die Wahl der Rechtsform des Unternehmens. Häufig besteht die Frage, ob zu Beginn ein Einzelunternehmen oder eine GmbH gegründet werden soll. Für beides gibt es ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 04.07.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Kleinunternehmer – Unterschied bei der Umsatzsteuer

Als Kleinunternehmer werden Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes bezeichnet, deren Umsätze im Vorjahr 22.000 Euro nicht überstiegen haben und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen werden. Diese Unternehmer unterliegen zwar nicht den einzelnen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 08.03.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

verlustvortrag bei Unternehmen

Nicht immer entstehen nur Gewinne, wenn ein Unternehmer sein Gewerbe betreibt oder auch ein Vermieter seine Mietwohnungen vermietet. Es können dabei auch Verluste entstehen.Grundsätzlich können die Verluste einer Einkunftsart mit Gewinnen einer anderen Einkunftsart untereinander ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 06.03.2018 Geschätzte Lesezeit: 7 Min.

7 Schritte zur digitalen Unternehmens-Buchhaltung

In Deutschland setzen immer mehr Unternehmer auf eine digitale Buchhaltung mit digitalisierten und eingescannten Belegen. Auf dem Weg profitieren sie von den vielen Vorteilen einer effizienteren Buchhaltung und sparen sich die altmodische Papierform. Warum die digitale Buchhaltung nicht nur ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 03.03.2018 Geschätzte Lesezeit: 4 Min.

Steuernummer - Privat und für Unternehmen

Die Steuernummer im Video erklärt Innerhalb des deutschen Steuerrechts werden sowohl alle natürlichen Personen als auch alle juristischen Personen mit einer zugehörigen Steuernummer erfasst. Sie wird in jeder abgegebenen Steuererklärung eingetragen, damit eine eindeutige Zuordnung des ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 28.02.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Buchführungspflicht für Unternehmen

Das Handelsrecht sieht für Kaufleute (Gewerbetreibende) eine Buchführungspflicht vor. Wer nach dem Handelsgesetz buchführungspflichtig ist, ist es auch nach dem Steuerrecht. Allerdings kann auch eine Buchführungspflicht allein aus dem Steuerrecht entstehen. Die (steuerrechtliche) ...

    Kontakt

    Womit können wir Ihnen behilflich sein?

    Welche Art von Unternehmen betreiben Sie?

    Unternehmensart
    ${ messageValues.businesstype[0] }
    Unternehmensart
    ${ messageValues.businesstype[1] }
    Unternehmensart
    ${ messageValues.businesstype[2] }

    Sie haben ein anderes Anliegen? Schreiben Sie uns.

    Direkt zum Formular

    Welche Rechtsform hat Ihr Unternehmen?

    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[0] }
    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[1] }
    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[2] }
    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[3] }

    Wie viele Mitarbeiter haben Sie?

    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[0] }
    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[1] }
    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[2] }
    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[3] }

    Wie hoch ist Ihr jährlicher Umsatz?

    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[0] }
    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[1] }
    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[2] }
    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[3] }

    Wie können wir Sie erreichen?

    • ${ error }
    • ${ error }
    • ${ error }
    • ${ $validator.errors.first('visibleMessage') }
    • ${ error }
    thumb up

    Vielen Dank für Ihre Anfrage!

    Wir haben eine E-Mail mit der Bestätigung des Termins an ${confirmationMail} gesendet.
    Sollten Sie diese Nachricht nicht erhalten, schauen Sie bitte auch in Ihren Spam-Ordner oder wenden Sie sich telefonisch an 0800 8158158 .

    Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

    Termin für Ihren Kalender herunterladen (.ics)
    Zurück