Unverbindlich anfragen

Liquidation einer GmbH - Was ist zu beachten?

Geschätzte Lesezeit: 5 Min.

Eine GmbH-Liquidation ist ein komplexer Prozess, der sowohl für Geschäftsführer als auch für Gläubiger mit erheblichen Auswirkungen verbunden ist. Im Folgenden werden wir auf die wichtigsten Schritte und Aspekte einer GmbH-Liquidation eingehen.

Was ist eine GmbH-Liquidation?

Eine GmbH-Liquidation, auch als Auflösung der Gesellschaft bezeichnet, ist der Prozess, bei dem eine GmbH ihre Geschäfte einstellt und ihr Vermögen auf die Gläubiger aufteilt. Es gibt zwei Arten von Liquidationen:

  • die freiwillige Liquidation
  • und die gerichtliche Liquidation.

Eine freiwillige Liquidation erfolgt aufgrund einer Entscheidung der Gesellschafter, während eine gerichtliche Liquidation durch ein Gericht angeordnet wird, wenn eine Gesellschaft zahlungsunfähig ist oder Insolvenz anmelden muss.

Einmalige Anfrage

Haben Sie eine dringliche, steuerliche Frage?

Dann mailen sie uns! Unsere Experten beantworten Ihre Steuerfragen, erstellen Ihre Steuererklärung oder beraten Sie hinsichtlich steuerlicher Einzelfälle. Garantiert schnell und unkompliziert.

Anfrage stellen

Schritte bei einer GmbH-Liquidation

Der Liquidationsprozess besteht aus mehreren Schritten, die sorgfältig durchgeführt werden müssen, um rechtliche und steuerliche Verpflichtungen zu erfüllen und um eine faire Aufteilung des Vermögens zu gewährleisten. Die wichtigsten Schritte sind:

1. Beschlussfassung der Gesellschafter:

Die Gesellschafter müssen einen Beschluss über die Liquidation der Gesellschaft fassen. Dieser Beschluss muss schriftlich fixiert werden und von allen Gesellschaftern unterzeichnet werden. Die Firma ist fortan mit dem Zusatz „i. L.“ oder „i. Abw.“ zu führen.

2. Bestellung des Liquidators:

Nachdem der Liquidationsbeschluss gefasst wurde, müssen die Gesellschafter einen Liquidator bestellen. Der Liquidator ist für die Durchführung der Liquidation verantwortlich und muss über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.

3. Veröffentlichung der Liquidationseröffnung:

Die Liquidation muss im Handelsregister veröffentlicht werden. Auch Gläubiger müssen darüber informiert werden (sog. Gläubigeraufruf). Des Weiteren hat der Liquidator die Auflösung über den elektronischen Bundesanzeiger bekanntzumachen.

4. Inventarisierung des Vermögens:

Der Liquidator muss das Vermögen der Gesellschaft inventarisieren und bewerten. Dazu gehören sowohl die Vermögensgegenstände als auch die Forderungen und Verbindlichkeiten.

5. Bezahlung der Gläubiger:

Der Liquidator muss sicherstellen, dass die Gläubiger so weit wie möglich bezahlt werden. Hierfür wird das Vermögen der Gesellschaft verkauft und die Erlöse werden an die Gläubiger ausgezahlt. Es ist wichtig, dass hierbei die Reihenfolge der Befriedigung der Gläubiger beachtet wird, wie sie im Insolvenzrecht vorgeschrieben ist.

6. Abwicklung der Gesellschaft:

Der Liquidator muss sicherstellen, dass alle rechtlichen und steuerlichen Verpflichtungen erfüllt werden. Dazu gehört auch die Abmeldung der Gesellschaft bei den zuständigen Behörden. Er behält eine etwaige Insolvenzantragspflicht im Blick.

7. Abschluss der Liquidation:

Sobald alle Schritte abgeschlossen sind und alle Gläubiger bezahlt wurden, kann der Liquidator die Liquidation abschließen. Er erstellt einen Schlussbericht und legt diesen den Gesellschaftern vor.

Es ist wichtig, dass bei einer GmbH-Liquidation alle Schritte sorgfältig durchgeführt werden, um rechtliche und steuerliche Verpflichtungen zu erfüllen und eine faire Aufteilung des Vermögens zu gewährleisten. Ein erfahrener Liquidator kann dabei helfen, den Prozess reibungslos abzuwickeln und die Interessen aller Beteiligten zu schützen.

Verkauf von Vermögensteilen einer GmbH während der Liquidation

Ein wichtiger Aspekt der GmbH-Liquidation ist der Verkauf des Vermögens der Gesellschaft, um die Gläubiger zu bezahlen. Doch wie genau erfolgt dieser Verkauf und welche Regelungen sind hierbei zu beachten?

Verkauf von Vermögensteilen

Der Verkauf des Vermögens der Gesellschaft erfolgt in der Regel durch den Liquidator. Dieser hat die Aufgabe, das Vermögen zu inventarisieren und zu bewerten, um anschließend den Verkauf vorzubereiten. Hierbei kann er entweder das Vermögen einzeln verkaufen oder es als Gesamtpaket an einen Käufer veräußern. Der Verkauf kann entweder durch eine Versteigerung oder durch einen privaten Verkauf erfolgen. In jedem Fall muss der Liquidator dafür sorgen, dass der Verkaufspreis angemessen ist und die Interessen der Gläubiger gewahrt werden. Hierbei muss er auch darauf achten, dass die Reihenfolge der Befriedigung der Gläubiger beachtet wird, wie sie im Insolvenzrecht vorgeschrieben ist.

Regelungen beim Verkauf von Vermögensteilen

Beim Verkauf von Vermögensteilen während der Liquidation sind verschiedene Regelungen zu beachten. Zum einen muss der Liquidator die Zustimmung der Gesellschafter einholen, wenn er das Vermögen veräußert. Zum anderen müssen beim Verkauf von Vermögensteilen die Regelungen des Insolvenzrechts beachtet werden.

Dazu gehört auch, dass der Verkaufspreis angemessen sein muss und dass die Gläubiger ausreichend informiert werden müssen. Auch müssen die Erlöse aus dem Verkauf zunächst zur Befriedigung der Gläubiger verwendet werden, bevor sie an die Gesellschafter ausgezahlt werden.

Fazit

Der Verkauf von Vermögensteilen einer GmbH während der Liquidation ist ein wichtiger Aspekt, um die Gläubiger zu bezahlen und den Prozess der Liquidation abzuschließen. Dabei müssen jedoch verschiedene Regelungen beachtet werden, um die Interessen der Gläubiger und der Gesellschafter zu schützen. Ein erfahrener Liquidator kann dabei helfen, den Verkauf reibungslos und in Übereinstimmung mit dem Insolvenzrecht durchzuführen.

Kontakt

Womit können wir Ihnen behilflich sein?

Unternehmensart

Mandant werden

Wir bieten Ihnen eine fortlaufende steuerliche Beratung, erstellen Ihre Buchhaltung und Abschlüsse zu 100% digital und ortsungebunden.

Unternehmensart

Beratungsgespräch vereinbaren

Wir beantworten einmalige Steuerfragen, erstellen Ihre Steuererklärung oder beraten Sie hinsichtlich steuerlicher Einzelfälle.

Welche Art von Unternehmen betreiben Sie?

Unternehmensart
${ messageValues.businesstype[0] }
Unternehmensart
${ messageValues.businesstype[1] }
Unternehmensart
${ messageValues.businesstype[2] }

Sie haben ein anderes Anliegen? Schreiben Sie uns.

Welche Rechtsform hat Ihr Unternehmen?

Rechtsform
${ messageValues.businessform[0] }
Rechtsform
${ messageValues.businessform[1] }
Rechtsform
${ messageValues.businessform[2] }
Rechtsform
${ messageValues.businessform[3] }

Wie viele Mitarbeiter haben Sie?

Mitarbeiteranzahl
${ messageValues.employees[0] }
Mitarbeiteranzahl
${ messageValues.employees[1] }
Mitarbeiteranzahl
${ messageValues.employees[2] }
Mitarbeiteranzahl
${ messageValues.employees[3] }

Wie hoch ist Ihr jährlicher Umsatz?

Jährlicher Umsatz
${ messageValues.revenue[0] }
Jährlicher Umsatz
${ messageValues.revenue[1] }
Jährlicher Umsatz
${ messageValues.revenue[2] }
Jährlicher Umsatz
${ messageValues.revenue[3] }

Wie können wir Sie erreichen?

  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ $validator.errors.first('visibleMessage') }
  • ${ error }
thumb up

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir haben eine E-Mail mit der Bestätigung des Termins an ${confirmationMail} gesendet.
Sollten Sie diese Nachricht nicht erhalten, schauen Sie bitte auch in Ihren Spam-Ordner oder wenden Sie sich telefonisch an 0800 8158158 .

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Termin für Ihren Kalender herunterladen (.ics)
Zurück
Immer top informiert

Zum Newsletter anmelden

Einmal im Monat die wichtigsten Fakten aus der Welt der Steuerberatung zusammengefasst.

  • ${ $validator.errors.first('mail') }

Sie bestätigen hiermit, dass Sie den regelmäßigen Newsletter der steuerberaten.de Steuerberatungsgesellschaft mbH mit Informationen und Tipps erhalten möchten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, in jeder E-Mail wird ein Link zur Abbestellung weiterer Informationen enthalten sein. Weitere Informationen zur Verarbeitung der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt anmelden