Angebot anfordern Kostenlose Hotline 0800 8158158

steuerberaten.de Blog

Alle Artikel zum Thema "Umsatzsteuer"

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 29.04.2022 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Dozententätigkeit – eine steuerliche Betrachtung

Ein selbstständig tätiger Dozent führt einen klassischen freien Beruf aus. Daher muss er keine Gewerbesteuer zahlen, darf seine Gewinne durch die sog. Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln (§ 3 EStG und § 4 EStG) und muss keine teuren Bilanzen aufstellen. Darüber hinaus darf er seine ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 15.02.2021 Geschätzte Lesezeit: 10 Min.

Als deutscher Onlinehändler Kunden aus Spanien beliefern

Durch den Digitalpakt des Europäischen Rates vom 05.12.2017 wurde beschlossen, dass die für Online-Händler wichtigen, umsatzsteuerlichen Lieferschwellen wegfallen sollen. In Deutschland startete die Einführung der neuen Fernverkaufsregelung am 01.01.2021. Weitere Informationen zu ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 26.06.2020 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuersenkung – Vereinfachung für Unternehmer

Zur Umsatzsteuersenkung ab dem 01.07.2020 plant die Finanzverwaltung eine Erleichterungsvorschrift für B2B-Umsätze, also für Umsätze, die an andere Unternehmer erbracht werden. Werden für ab 01.07.2020 erbrachte Leistungen weiterhin 19 % Umsatzsteuer in einer Rechnung ausgewiesen, muss genau ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 08.06.2020 Geschätzte Lesezeit: 12 Min.

Konjunkturpaket 2020

Am 3. Juni 2020 hat sich die Bundesregierung im Koalitionsausschuss auf ein umfassendes Konjunkturpaket geeinigt, welches eine Vielzahl an steuerlichen Vergünstigungen für Unternehmer enthält. Zur Stärkung der Binnennachfrage in Deutschland wird befristet vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 03.06.2020 Geschätzte Lesezeit: 6 Min.

Keine Erleichterung im Umsatzsteuer-Recht für FBA-Händler

Der Versuch eines niederländischen Online-Händlers, die Umsatzsteuer-Regelungen für Amazon-FBA-Händler im PAN-EU-Gebiet zu vereinfachen, wurde vom Bundesfinanzhof abgewehrt. Für deutsche Online-Händler bedeutet das weiterhin einen hohen Aufwand bei der Einrichtung von ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 15.01.2020 Geschätzte Lesezeit: 6 Min.

Zusammenfassende Meldung gewinnt 2020 an Bedeutung

Diese Vorschriften gelten allerdings nur bei Lieferungen an andere Unternehmer (B2B-Verkäufe) und bestimmte öffentliche Institutionen. Die Zusammenfassende Meldung gewinnt hierbei stärker an Bedeutung. Denn soweit Sie Waren an andere Unternehmer oder bestimmte öffentliche Institutionen in der ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 25.12.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Fahrtenbuch und die Umsatzsteuer

Geschäftswagen: Nutzt ein Unternehmer seinen Geschäftswagen auch für private Fahrten, muss er ertragsteuerlich und auch umsatzsteuerlich Privatanteile versteuern. Dafür stehen ihm verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die gängigsten Varianten sind die 1%-Regelung und die ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 23.12.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Vorsteuerabzugsberechtigung

Ob ein Unternehmer vorsteuerabzugsberechtigt ist oder nicht, hängt von verschiedenen Dingen ab. Zunächst ist erst einmal festzustellen, dass es sich hierbei um etwas aus dem Umsatzsteuergesetz handelt. Um die von anderen Unternehmern in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer abziehen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 22.12.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Differenzbesteuerung aus dem Umsatzsteuergesetz

Das Umsatzsteuergesetz kennt die Differenzbesteuerung. Diese sieht vor, dass Unternehmer, die Artikel ohne Vorsteuerabzug einkaufen, beim Verkauf lediglich die Differenz zwischen Einkaufspreis und Verkaufspreis versteuern. Dies kommt häufig vor bei Kfz-Händlern, die ihren Kunden gebrauchte Pkws ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 13.12.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuervoranmeldungen

Unternehmer sind nach § 18 UStG zur Abgabe einer Umsatzsteuervoranmeldung verpflichtet. Der Unternehmer errechnet darin die an das Finanzamt zu zahlende Umsatzsteuer selbst und hat in der Regel bis zum 10. des Folgemonats die Steuerschuld zu begleichen. Diese Zahlungen stellen eine Vorauszahlung ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 07.12.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuer im Nebengewerbe

Gesetzlich ist geregelt, dass die Lieferungen und sonstigen Leistungen eines Unternehmers im Inland (Deutschland) gegen Entgelt im Rahmen seines Unternehmens der Umsatzsteuer unterliegen. Unternehmer wiederum ist jemand, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausübt. Und ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 30.11.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuer in der Landwirtschaft

Im Steuerrecht wird die Land- und Forstwirtschaft zusammen gefasst. Das ist genau gesagt die Erzeugung von Pflanzen und Pflanzenteilen durch Naturkräfte, die Veredlung der Pflanzen und Pflanzenteile, die Vermarktung und der Verbrauch derselben. Es gibt spezielle ertragssteuerliche Regelungen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 19.10.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Dauerfristverlängerung

Unternehmer müssen sich zwingend nach den festgelegten Grundsätzen zur Abgabe von Umsatzsteuer-Erklärungen und -Voranmeldungen richten. Da für die korrekte Ermittlung der abzuführenden Umsatzsteuer und der abziehbaren Vorsteuer eine gründliche und ordnungsgemäße Buchführung die ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 25.08.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Bemessungsgrundlage bei der Umsatzsteuer

Zur Ermittlung der Umsatzsteuer wird zum einen ein Steuersatz benötigt und zum anderen eine Bemessungsgrundlage, auf die der Steuersatz angewendet wird. Bei der Umsatzsteuer beschränken sich die Steuersätze auf zwei: den Regelsteuersatz von 19% und den ermäßigten Steuersatz von 7%. Die ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 24.05.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuer bei Vereinen

Umsatzsteuer entsteht immer dann, wenn ein Unternehmer im Rahmen seines Unternehmens entgeltliche Lieferungen oder Leistungen im Inland erbringt. Ein Unternehmer ist wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit nachhaltig ausübt. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist nicht erforderlich. Also ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 30.04.2019 Geschätzte Lesezeit: 6 Min.

Lieferschwelle und Umsatzbesteuerung

Im Bereich der Umsatzbesteuerung haben die Mitgliedstaaten der europäischen Union mithilfe der sogenannten Versandhandelsregelung eine Sondervorschrift für die Ortsbestimmung von Lieferungen vorgesehen, bei denen Ware aus dem Gebiet eines Mitgliedsstaates in das Gebiet eines anderen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 21.04.2019 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Heilberufe und die steuerliche Behandlung

Die Angehörigen von Heilberufen beschäftigen sich vor allem mit der Behandlung von Krankheiten ihrer Patienten. Natürlich gehören auch Prävention und Nachsorge dazu. Darunter fallen nicht nur die herkömmlichen akademischen Heilberufe wie Arzt, Zahnarzt, Tierarzt und Apotheker, vielmehr ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 15.03.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Gewinnermittlung und Umsatzsteuer

Das Umsatzsteuergesetz kennt die sog. Sollversteuerung und die sog. Istversteuerung. Die Sollversteuerung ist die Regelversteuerung. Das bedeutet, dass die Umsätze versteuert werden, wenn die Leistung erbracht wurde. Das ist meistens mit Rechnungsstellung der Fall. Die Istversteuerung kann ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 26.02.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuersatz

Die Umsatzsteuer ist eine Verkehrssteuer. Sie besteuert den Unterschiedsbetrag zwischen dem Erlös für eine Leistung oder Lieferung und den Vorleistungen, die durch andere Unternehmer bewirkt werden. Die gesamte Umsatzsteuerlast wird dabei letztlich dem Endverbraucher der Lieferung oder Leistung ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 29.01.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Freiberufler und die Umsatzsteuer

Sämtliche Lieferungen oder Leistungen eines Unternehmers im Inland gegen Entgelt sind umsatzsteuerbar. Unternehmer ist jeder, der gewerblich oder beruflich nachhaltig tätig ist. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist nicht erforderlich. Freiberufler sind im Einkommensteuergesetz genannt. Im § 18 ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 24.01.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Einfuhrumsatzsteuer bei Einfuhr außerhalb der EU

Die Einfuhrumsatzsteuer ist in Europa gar nicht mehr so wichtig. Denn die Einfuhrumsatzsteuer wird bei der Einfuhr von Waren von einem Nicht-EU-Land ins Inland erhoben. Liefert also ein italienischer Pastahersteller an einen deutschen Großhandel entsteht keine Einfuhrumsatzsteuer. Hier zahlt ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 16.01.2019 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

GmbH und die Umsatzsteuer

Eine GmbH ist eine Kapitalgesellschaft und sie wird in aller Regel gegründet, um damit tätig zu werden. Dabei ist so ziemlich alles denkbar, auch wenn es vielleicht nicht immer sinnvoll ist, eine GmbH zu gründen. Sie kann also gegründet werden, um eine Einzelhandelsgeschäft zu ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 25.12.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Vorsteuer und der Unterschied zur Umsatzsteuer

Vorsteuer ist die Umsatzsteuer, die beim Erwerb einer Lieferung oder sonstigen Dienstleistung dem erwerbenden Unternehmer in Rechung gestellt wird. Dabei beziehen sich die Begriffe Vorsteuer und Umsatzsteuer auf ein und dieselbe Steuer. Es kommt bei der Verwendung dieser Begriffe nur auf den ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 06.12.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuerbefreiung für Kleinunternehmer

Laut § 1 UStG unterliegen alle Lieferungen und sonstigen Leistungen der Umsatzsteuer, die durch ein Unternehmen gegen Entgelt im Inland ausgeführt werden. Davon gibt es gemäß § 4 UStG eine ganze Reihe von Lieferungen und sonstigen Leistungen, die von der Umsatzsteuer befreit sind. Dazu ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 23.10.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Kleinunternehmerregelung

Die Kleinunternehmerregelung ist im § 19 des Umsatzsteuergesetzes formuliert. Sie vereinfacht die steuerliche Abrechnung für Kleinunternehmer unter einem Jahresumsatz von 22.000 Euro (und erwartetem Umsatz im zweiten Jahr von weniger als 50.000 Euro) dahingehend, dass sie keine Umsatzsteuer ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 05.10.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuer beim Verkauf eines Unternehmens

Abgesehen von der Kleinunternehmerschaft i. S. d. § 19 UStG und bestimmten Umsatzsteuerbefreiungen (z. B. Ärzte und Vermieter) müssen Unternehmer grundsätzlich Umsatzsteuer für ihre Erlöse abführen. Das gilt für das eigentliche Kerngeschäft, z. B. den Verkauf von Getränken als ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 08.09.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuergesetz

Das Umsatzsteuergesetz ist eine wichtige, nationale Gesetzesnorm in Deutschland, in der Umsatzsteuer und Vorsteuer geregelt werden – wozu auch die in § 4 UStG geregelten Steuerbefreiungen zählen. Nachfolgend finden Sie bekannte und wichtige Umsatzsteuerbefreiungen, die aber keinesfalls ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 24.08.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Geschäftswagen und die Umsatzsteuer

Ein einziger Pkw kann verschiedenen Beurteilungen unterliegen. Nämlich zum einen der ertragsteuerlichen (s. hierzu „Firmenwagen“) und zum anderen der umsatzsteuerlichen. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der umsatzsteuerlichen Behandlung. In der Umsatzsteuer gibt es nur zwei ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 05.08.2018 Geschätzte Lesezeit: 6 Min.

Vermietung von Immobilien an Flüchtlinge

Für Betreiber von Hotels, Wohnheimen und Eigentümer von Immobilien ergibt sich die Möglichkeit, die Grundstücke als Unterkünfte für Flüchtlinge und Asylbewerber zu vermieten. Die Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen ist Aufgabe des Landes. In vielen Fällen übernehmen die ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 27.07.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer / USt-ID

Die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, kurz USt-ID, wird in der Europäischen Union eingesetzt. Sie dient der Identifizierung der Unternehmer in den EU-Ländern. Um im EU-Bereich als Unternehmer Lieferungen und Leistungen (s.a. innergemeinschaftliche Lieferung) auszuführen und zu empfangen wird ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 20.07.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

eBay und die Umsatzsteuer

Normalerweise müssen nur „richtige“ Unternehmer von ihren Einkünften z.B. aus einer freiberuflichen Tätigkeit ihren Kunden Umsatzsteuer in Rechnung stellen und an das Finanzamt abführen. Anders bei den gewöhnlichen Steuerzahlern, die etwa als Arbeitnehmer tätig sind. Sie brauchen sich ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 19.07.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuerverprobung

Die Umsatzsteuerverprobung ist der Vergleich zwischen dem in den Umsatzsteuervoranmeldungen angegebenem Umsatz und dem Umsatz, der sich aus dem Jahresabschluss ergibt. Es wird geprüft, ob die erklärte Umsatzsteuer mit den Umsätzen aus dem Jahresabschluss übereinstimmt. Die Verprobung ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 04.07.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Kleinunternehmer – Unterschied bei der Umsatzsteuer

Als Kleinunternehmer werden Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes bezeichnet, deren Umsätze im Vorjahr 22.000 Euro nicht überstiegen haben und im laufenden Kalenderjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht übersteigen werden. Diese Unternehmer unterliegen zwar nicht den einzelnen ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 28.06.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Innergemeinschaftlicher Erwerb

Werden Unternehmer nicht nur in Deutschland (umsatzsteuerlich Inland) tätig, sondern auch grenzüberschreitend ist besondere Vorsicht bei der Berechnung der Umsatzsteuer geboten. Der innergemeinschaftliche Erwerb ist, worauf der Name schon hindeutet, nur innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 12.06.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Einfuhrumsatz bei der Einfuhr von Waren

Als Einfuhrumsatz wird der Wert der Waren bezeichnet, die aus Drittländern (also Nicht-EU-Staaten) nach Deutschland eingeführt werden. Neben Zöllen und bestimmten Verbrauchssteuern (z. B. Mineralölsteuer und Tabaksteuer) ist die Einfuhrumsatzteuer eine zusätzliche Steuer. Im Gegensatz zur ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 11.06.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Betriebsstätte und die Steuern

Ein Unternehmen kann aus verschiedenen Betriebsstätten bestehen. Es kann Niederlassungen im In- und Ausland haben. Dies hat Auswirkungen auf die verschiedenen Steuern. Für die Umsatzsteuer ist es immer wichtig, wo der Ort der Lieferung oder Leistung liegt. Solange die Betriebsstätten im ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 19.05.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuer bei Lieferungen und Leistungen ins Ausland

Das Ausland ist nicht weit entfernt. Gerade hier in Europa. Doch während eine Rechnungsstellung von einem deutschen Unternehmer an einen deutschen Unternehmer recht einfach ist, werfen Rechnungen in das Ausland regelmäßig Fragen auf. Zunächst ein Mal muss geklärt werden: Was soll denn ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 05.05.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

USt. (Umsatzsteuer)

Auch das Umsatzsteuergesetz kennt Unternehmer. Danach ist derjenige Unternehmer, der eine Lieferung oder sonstige Leistung entgeltlich selbstständig und nachhaltig ausführt. Eine Gewinnerzielungsabsicht ist nicht erforderlich. Der Unternehmer kann ein Einzelunternehmer, eine Personen- oder ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 29.04.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Existenzgründer und die Steuer

Entschließt sich ein bisher als Angestellter tätiger ein Gewerbe anzumelden, ist er als Existenzgründer anzusehen. Hier gibt es verschiedene Dinge zu berücksichtigen. Bevor das Gewerbe gegründet wird, sollte sich der Existenzgründer Gedanken darüber machen, wie die zukünftige ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 24.04.2018 Geschätzte Lesezeit: 5 Min.

Erstattung

Dieses Wort hört jeder Steuerbürger gerne vom Finanzamt: Erstattung. Doch wie kommt es zu einer Erstattung? Arbeitnehmer bezahlen das Jahr Lohnsteuer (sowie Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer), die der Arbeitgeber direkt vom Gehalt einbehält und für den Arbeitnehmer an das ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 21.04.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Ausfuhrlieferung und die Umsatzsteuer

In Europa kommen sie kaum noch vor – die Ausfuhrlieferungen. Denn dieses umsatzsteuerliche Konstrukt gibt es nur bei der Beteiligung eines sog. Drittlandes. Und diese Drittländer sind in Europa rar geworden. Ausfuhrlieferungen sind gem. § 4 UStG und § 6 UStG umsatzsteuerfrei. Ein ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 14.04.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuer bei Ärzten

Das Umsatzsteuergesetz kennt nur den Unternehmer. Hier wird nicht in Freiberufler und Gewerbetreibende unterteilt, wie es das Einkommensteuergesetz vorsieht. Eine unternehmerische Tätigkeit im Sinne des Umsatzsteuergesetzes ist eine selbstständig ausgeübte, gewerbliche oder berufliche ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 30.03.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Landwirtschaft - Besonderheiten bei der Umsatzsteuer

Das Einkommensteuergesetz unterscheidet in Gewinneinkünfte und in Überschusseinkünfte. Die allseits bekannten Gewinneinkünfte sind die Einkünfte aus selbstständiger Tätigkeit und die Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Nicht zu vergessen sind aber die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft. ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 22.03.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuer - gleichbedeutend mit Mehrwertsteuer

Die Umsatzsteuer zählt zu den indirekten Steuern, da sie nicht vom Verbraucher direkt, sondern auf dem Weg über einen Unternehmer erhoben wird. Diese Steuer wird auch als Mehrwertsteuer bezeichnet. Sie wird in der Regel vom Verkäufer eines Produktes oder einer Dienstleistung an das Finanzamt ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 17.02.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Umsatzsteuer und Vorsteuerabzug

Vorsteuer wird die Umsatzsteuer genannt, die einem Unternehmer in eingehenden Rechnungen von einem anderen Unternehmer in Rechnung gestellt wird. Die Eingangsleistungen muss er für sein Unternehmen beziehen. In aller Regel können sich Unternehmer, die selbst umsatzsteuerpflichtige Umsätze ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 22.01.2018 Geschätzte Lesezeit: 3 Min.

Innergemeinschaftliche Lieferung

Die innergemeinschaftliche Lieferung ist das Pendant zum innergemeinschaftlichen Erwerb (s. Beitrag innergemeinschaftlicher Erwerb). In den 90-er Jahren wurde die umsatzsteuerliche Behandlung des Warenverkehres in der Europäischen Union umgestellt. Die Bedingungen sind für die Mitglieder der EU ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 16.01.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Besteuerungsgrundlage

Die Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen sind abhängig von der jeweiligen Steuerart. In diesem Beitrag soll nur jeweils das Grundsätzliche angesprochen werden. Näheres befindet sich dann in den einzelnen Beiträgen zu den jeweiligen Steuerarten. In der Umsatzsteuer wird die ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 14.01.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Vorsteuerabzug bei der Umsatzsteuer

Der Vorsteuerabzug ist einer der zentralen Begriffe im deutschen Umsatzsteuerrecht. Er ist in § 15 des UStG geregelt. Der Vorsteuerabzug beschreibt das Recht eines Unternehmers, die von ihm auf erhaltene Lieferungen und Leistungen gezahlte Umsatzsteuer (Vorsteuer) von der Umsatzsteuer ...

Dipl.-Kfm. Christian Gebert, erstellt am 07.01.2018 Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Umsatzsteuer und Vorsteuer – Der Unterschied?

Die Umsatzsteuer wird erhoben auf die Umsätze die ein Unternehmer tätigt. Führt er sie im Rahmen seines Unternehmens gegen Entgelt aus sind sie grundsätzlich umsatzsteuerbar und umsatzsteuerpflichtig. Als Vorsteuer wird die Umsatzsteuer bezeichnet, die ein Unternehmer von anderen ...

    Kontakt

    Womit können wir Ihnen behilflich sein?

    Welche Art von Unternehmen betreiben Sie?

    Unternehmensart
    ${ messageValues.businesstype[0] }
    Unternehmensart
    ${ messageValues.businesstype[1] }
    Unternehmensart
    ${ messageValues.businesstype[2] }

    Sie haben ein anderes Anliegen? Schreiben Sie uns.

    Direkt zum Formular

    Welche Rechtsform hat Ihr Unternehmen?

    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[0] }
    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[1] }
    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[2] }
    Rechtsform
    ${ messageValues.businessform[3] }

    Wie viele Mitarbeiter haben Sie?

    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[0] }
    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[1] }
    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[2] }
    Mitarbeiteranzahl
    ${ messageValues.employees[3] }

    Wie hoch ist Ihr jährlicher Umsatz?

    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[0] }
    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[1] }
    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[2] }
    Jährlicher Umsatz
    ${ messageValues.revenue[3] }

    Wie können wir Sie erreichen?

    • ${ error }
    • ${ error }
    • ${ error }
    • ${ $validator.errors.first('visibleMessage') }
    • ${ error }
    thumb up

    Vielen Dank für Ihre Anfrage!

    Wir haben eine E-Mail mit der Bestätigung des Termins an ${confirmationMail} gesendet.
    Sollten Sie diese Nachricht nicht erhalten, schauen Sie bitte auch in Ihren Spam-Ordner oder wenden Sie sich telefonisch an 0800 8158158 .

    Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

    Termin für Ihren Kalender herunterladen (.ics)
    Zurück