Abflussprinzip

Bei der Geltendmachung von Ausgaben in der Steuererklärung etwa als Werbungskosten bei Arbeitnehmern, Betriebsausgaben bei Selbstständigen, Sonderausgaben beziehungsweise außergewöhnlichen Belastungen stellt sich die Frage, in welchem Kalenderjahr diese eigentlich anfallen.

Tatsächliche Zahlung entscheidend

SteuerberaterHierzu besagt das Abflussprinzip, dass für das Jahr der Geltendmachung von Ausgaben in der Steuererklärung nicht etwa das Datum der Rechnung oder der Zeitpunkt der Fälligkeit maßgeblich sind. Vielmehr kommt es gewöhnlich darauf an, wann die Zahlung tatsächlich ausgeführt worden ist. Maßgeblich hierfür ist generell der Zeitpunkt, zu dem Sie Ihrer Bank den Überweisungsauftrag erteilt haben oder ein Einzug per Lastschrift erfolgt ist. Als Steuerzahler sollten Sie sich am besten an Ihren Kontoauszügen orientieren und diese auch zur Sicherheit aufbewahren.

Ausnahmen beim Abflussprinzip

Vom Abflussprinzip gibt es allerdings auch einige Ausnahmen. In manchen Fällen ist das Jahr maßgeblich, zu dem die Zahlungen gehören. So ist es etwa bei ständig wiederkehrenden Zahlungen, wenn diese kurz vor beziehungsweise nach Jahresende vorgenommen werden. Bei Abschreibungen kann die geleistete Zahlung nicht vollständig im Jahr der Anschaffung steuerlich geltend gemacht werden, sondern muss über den Zeitraum der jeweils vorgesehenen Nutzungsdauer verteilt werden.

Sollten sich noch weitere Fragen zu dem Thema Abflussprinzip ergeben, hilft Ihnen das Team von steuerberaten.de gerne schnell und kompetent weiter.

Diskussionen zu Thema Abflussprinzip

  1. Forum Veranlagung, Thema: Re: Studium absetzen
    Verluste müssen in der Steuererklärung des jeweiligen Jahres geltend gemacht werden. Man kann nicht alles an Belegen über Jahre sammeln und irgendwann sagen das man es angerechnet haben ...
  2. Forum Veranlagung, Thema: Re: ab nächstem Jahr Teilzeit -in welchem Jahr wären hohe Werbungskosten am Besten?
    Re: ab nächstem Jahr Teilzeit in welchem Jahr wären hohe Werbungskosten am Besten? Hinsichtlich der Anrechnung der Ausgaben erfolgen diese in dem Jahr, in dem die Ausgaben gezahlt ...
  3. Forum Kinder, Thema: Re: Nachzahlung Kita-Gebühren
    Re: Nachzahlung Kita Gebühren Grundsätzlich gilt das Zu und Abflussprinzip nach §11 EStG. Demnach sind Ausgaben für das Kalenderjahr abzusetzen, in dem sie geleistet worden sind. Grüße ...
  4. Forum Kinder, Thema: Re: Kinderbetreuungskosten
    Hi, das ist richtig, denn hier gilt das Zu und Abflussprinzip. Es ist in dem Jahr anzusetzen, in dem es gezahlt wurde. MfG
  5. Forum Kinder, Thema: Re: Kindergartenbeitragsrückerstattung: Wie in der Steuersoftware unterbringen?
    Das Serviceportal des Landes Bremen schreibt dazu: Steuerlich gilt das Zu bzw. Abflussprinzip: In den Jahren, in denen die höheren Beiträge gezahlt wurden, ...
  6. Forum Sonderausgaben, Spenden, Thema: Re: Privat-Haftpflicht: Aufteilung des Betrages - Rechnungsdatum
    Re: Privat Haftpflicht: Aufteilung des Betrages Rechnungsdatum Hallo Mario, korrekt wäre es eig. so monatliche Zahlung: von dem monatlichen Betrag, den du im Jahr der ...
  7. Forum Sonderausgaben, Spenden, Thema: Freiwillige Rentenversichung (Selbständiger) - In welchem Jahr absetzen?
    Freiwillige Rentenversichung Selbständiger In welchem Jahr absetzen? Hallo, ich bin Selbständiger und denke gerade darüber nach, bis zum 31.03. noch Beiträge zur freiwilligen Rentenversicherung ...
  8. Forum Aussergewöhnliche Belastungen, Thema: Re: Arztbehandlung 2011/Rechnung 2012
    Guten Tag, die Rechnung können Sie im Jahr 2012 von der Steuer absetzen. Es gilt das Zu und Abflussprinzip. D.h. es ist fast immer im Zahlungsjahrabziehbar, wie ...
  9. Forum Aussergewöhnliche Belastungen, Thema: Re: Werbungskosten mehr als Steuergesamtbetrag (2014)
    Re: Werbungskosten mehr als Steuergesamtbetrag 2014 Hi, Verlustvortrag entsteht, wenn du einen negativen Gesamtbetrag der Einkünfte hast. Dieser entsteht, wenn deine Werbungskosten höher als deine Einkünfte sind. ...
  10. Forum Aussergewöhnliche Belastungen, Thema: Krankheitskosten - keine Rechnung mehr 2017 - Abschlagszahlung möglich???
    Krankheitskosten keine Rechnung mehr 2017 Abschlagszahlung möglich??? Guten Tag, ich hatte im Mai 2017 bereits eine größere Zahnsache und jetzt im Herbst auch nochmal. ...
  11. Forum Haushaltsnahe Dienstleistung / Beschäftigungsverhältnis, Thema: Handwerkerleistungen am Neubau
    Das BMF Schreiben vom 10.01.2014 zum §35a EStG sagt aus: 21 Handwerkliche Tätigkeiten im Rahmen einer Neubaumaßnahme sind nicht begünstigt. Als Neubaumaßnahmen gelten alle Maßnahmen, die im Zusammenhang ...
  12. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Doppelte Haushaltsführung - Nebenkosten(vorauszahlungen)
    Doppelte Haushaltsführung Nebenkosten vorauszahlungen Hallo! Ich hab da ein kleines Problem.. Meine Frau hatte von 2011 bis 2013 eine separate Whg. zusätzlich zu unserer Gemeinsamen. ...
  13. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Werbungskosten Nebenberuflich studiert
    Hallo, ich habe mich an einem Studium von 08/14 bis 08/15 probiert aber schnell gemerkt, dass das nichts für mich ist. Mein Arbeitgeber hat die Hälfte der ...


Zur Startseite des Steuer-Ratgebers