Angebot anfordern

Artikel

Abfindung

Geschätzte Lesezeit: 2 Min.

Abfindungen – Grundlagen

Werden Arbeitsverhältnisse vom Arbeitgeber aufgelöst wird häufig eine Abfindung fällig, freiwillig oder weil der Arbeitnehmer diese vor Gericht eingefordert hat. Diese Abfinden sollen den Arbeitnehmer für den Verlust des Arbeitsplatzes und damit auch für den Verlust von (zukünftigen) Einnahmen entschädigen.

Eine Abfindung kann somit nicht aus dem laufenden Arbeitslohn gezahlt werden. Allerdings wird bei Abfindungen nicht der konkrete Verlust des Arbeitnehmers berechnet oder überprüft. Mit Hilfe unseres Abfindungsrechners können Sie schnell und einfach die Höhe der zu erwartenden Steuer errechnen.

Nutzen Sie unseren Abfindungs-Rechner

Steuerliche Behandlung einer Abfindung

Bis 2005 gab es festgelegte Steuerfreibeträge für Abfindungen. Diese waren abhängig von der Betriebszugehörigkeit und entsprechend höher für Arbeitnehmer, die nach 25 Jahren entlassen wurden als für Arbeitnehmer, die nach fünf Jahren entlassen wurden. Diese betragsmäßige Steuerbefreiung ist seit dem 01. Januar 2006 ganz weggefallen. Allerdings gab es eine Übergangsregelung für Abfindungszusagen aus 2005, die erst später gezahlt wurden. Wenigstens hat sich sozialversicherungsrechtlich nichts verändert. Klassische Abfindungen sind kein Arbeitsentgelt im Sinne des Sozialversicherungsrechts und werden daher nicht verbeitragt.

Nun werden die Abfindungen also versteuert. Allerdings sieht das Einkommensteuergesetz hier eine ermäßigte Besteuerung vor. Natürlich nur, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Dann kommt der Abfindungsempfänger in den Genuss der sog. Fünftelregelung. Die Abfindung muss eine Entschädigung sein, also muss ein Schaden eingetreten sein. Bei dem Verlust des Arbeitsplatzes ist davon auszugehen. Als Entschädigung gilt aber zum Beispiel keine Abfindung, weil der Arbeitgeber ein arbeitsvertragliches Wohnrecht durch eine Abfindung ablöst, das Arbeitsverhältnis aber bestehen bleibt.

Berechnung der Besteuerung

Die Berechnung der sog. Fünftelregelung ist recht komplex. Auch der Arbeitgeber berechnet die Lohnsteuer entsprechend, sodass der Arbeitnehmer nicht erst bis zum Jahresende auf die Steuererstattung warten muss. Aber für Interessierte hier der Ablauf:

1. Berechnung der Einkommensteuer ohne die Abfindung
2. Berechnung der Einkommensteuer mit 1/5 der Abfindung
3. Unterschiedsbetrag zwischen 1. und 2. Verfünffachen
4. Die Einkommensteuer nach 1. und nach 3. Zusammenrechnen

Sollten sich noch weitere Fragen rund um die Abfindung ergeben oder konkrete Rechenbeispiele gewünscht sein, hilft Ihnen das Team von steuerberaten.de gerne schnell und kompetent weiter. Der Rechner zum Thema Abfindung wurde von Stefan Banse und seinem Team von smart-rechner.de zur Verfügung gestellt.

Rechner zu Abfindung

  • Online-Rechner Abfindungsrechner

    Rechner Kalkulator berechnen ausrechnen steuerrechner Abfindungsrechner Wenn Sie von Ihrem Arbeitgeber eine Abfindung erhalten sollen oder bereits ausgezahlt bekommen haben, kann dieser Rechner die Höhe der hierauf anfallenden Steuerabgaben für Sie bestimmen.

Diskussionen zum Thema Abfindung

  • Forum: Lohnsteuer, Thema: Re: Abfindung

    Lohnsteuer Re: Abfindung [i]Ich habe gelesen, dass Abfindungen wenn Sie zur Abmilderung der Entlassung gezahlt wurden gänzlich frei von der Beitragspflicht sind.[/i] Das ist hier ein Forum für Steuerrecht, nicht für Sozialversicherungsrecht. Und steuerpflichtig ist die Abfindung in jedem Fall. Freilich sollten Sie im nächsten Jahr eine Steuererklärung einreichen, um evtl. per [u]Fünftelregelung[/u] Geld zurückzukriegen.

  • Forum: Jahresabschluss, Thema: Abfindung und Selbständigkeit im selben Jahr

    Mein Mann hat 2013 eine Abfindung bekommen und sich gleichzeitig selbständig gemacht. jetzt wollen wir den ersten abschluss erstellen. EÜR Meine frage: normalweise würde er von der Abfindung ...

  • Forum: Jahresabschluss, Thema: Abfindung als Aktien Vorteile / Nachteile AN+AG?

    Hi, folgeder fiktiver Fall: Angestellter möcht seine Abfindung in Höhe von 50000 nicht als Geld sondern als Aktien erhalten um den Aufhebungsvertrag zu unterzeichnen. Wenn das Geld als Geldabfindung erhalten wird ...

Kontaktieren Sie uns. Unverbindlich.

Termin für Informationsgespräch wählen Gewählter Termin: ${selectedSlot.start|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')} ${selectedSlot.start|moment_format('HH:mm')}-${selectedSlot.end|moment_format('HH:mm')} Uhr

Bitte wählen Sie einen Termin aus unseren Vorschlägen,
oder suchen Sie einen individuellen Termin:

${slot.start|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')}
${slot.start|moment_format('HH:mm')} - ${slot.end|moment_format('HH:mm')} Uhr
Individuellen Termin suchen
${selectedDay|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')}
Freie Termine werden angefragt.
${slot.start|moment_format('HH:mm')} - ${slot.end|moment_format('HH:mm')} Uhr
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }
  • ${ error }

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Wir haben eine E-Mail mit der Bestätigung des Termins an ${confirmationMail} gesendet.
Sollten Sie diese Nachricht nicht erhalten, schauen Sie bitte auch in Ihren Spam-Ordner oder wenden Sie sich telefonisch an 0800 8158158 .

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Termin für Ihren Kalender herunterladen (.ics)

Sie haben eine individuelle Steuerfrage, benötigen eine einmalige steuerliche Beratung oder Hilfe bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung?

Mailen Sie unseren Experten. Wir helfen Ihnen schnell und unkompliziert.

Frage stellen