Was versteht man unter Sterbegeld?

Das Sterbegeld ist als finanzieller Ausgleich für die Aufwendungen für die Bestattung eines Verstorbenen gedacht und war bis 2004 eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen. Im Zuge der verschiedenen Reformen wurde diese Leistung immer mehr eingeschränkt, der Zuschuss zu den Bestattungskosten betrug zum Schluss 525,00€ beim Tod des Mitgliedes und 262,50€ beim Tod eines familienversicherten Angehörigen und ist dann ganz weggefallen. Sterbegeld gibt es allerdings noch in der Beamtenversorgung. Nach § 18 Beamtenversorgungsgesetz erhalten die Hinterbliebenen eines Beamten oder Ruhestandsbeamten ein Sterbegeld in Höhe des Zweifachen des Ruhestandsgehaltes bzw. der Dienstbezüge. Auch Arbeitgeber zahlen vereinzelt Sterbegeld in Form einer Sterbebeihilfe beim Tod eines Arbeitnehmers an die Hinterbliebenen. Dies ist dann aber einzelvertraglich im Arbeitsvertrag geregelt.

Erhalten Sie kostenlos unsere neuesten Artikel & Videos

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Service an, um immer als Erster über Neuerungen der Steuerbranche informiert zu werden. Kostenlos, exklusiv und elementar für Sie und Ihr Business.


Durch das Absenden dieses Formulars, erklären Sie sich einverstanden, zukünftig E-Mails mit Artikelvorschlägen, Angeboten und Unternehmensinformationen zu erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit einfach möglich. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Folge eines Arbeitsunfalls

Verstirbt ein Versicherter in Folge eines Arbeitsunfalls, so zahlt die gesetzliche Unfallversicherung den Hinterbliebenen ein Sterbegeld. Dieses Sterbegeld beträgt Ein Siebtel der zum Todeszeitpunkt geltenden Bezugsgröße, die im Voraus festgelegt wird. Derzeit beträgt die Bezugsgröße für die alten Bundesländer 30.660,00 € jährlich und für die Neuen Bundesländer 26.040,00 € jährlich. Es kommt also bei der Berechnung des Sterbegeldes nicht auf den Verdienst an, den der Verstorbene vorher erzielt hat, sondern die Höhe des Sterbegeldes ist immer gleich, egal, ob ein Arbeitnehmer einen Arbeitsunfall erlitten hat, oder ein Student oder ein Schulkind auf dem Weg zur Ausbildungsstätte verunglückt ist. Ausgezahlt wird das Sterbegeld von den Unfallversicherungsträgern der öffentlichen Hand und den Berufsgenossenschaften.

Private Unfallversicherungen

Private Unfallversicherungen zahlen Sterbegeld in Höhe der vereinbarten Versicherungssumme. Hier fließt das Geld zusätzlich auch dann, wenn der Tod Folge eines Arbeitsunfalls war und Sterbegeld durch den gesetzlichen Unfallversicherungsträger gezahlt wird. Private Krankenversicherungen allerdings zahlen kein Sterbegeld, da der Tod kein Versicherungsfall im Sinne der Krankenversicherungen ist.


Diskussionen zu Thema Sterbegeld

  1. Forum Veranlagung, Thema: Erste Steuererklärung nach Tod des Ehemanns
    Guten Morgen! Ich möchte mich vorab informieren, was bei der Steuererklärung für 2018 auf mich "zukommen" kann, nachdem mein Mann letztes Jahr völlig überraschend mit 38 Jahren ...
  2. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Elster-Anlage-N
    Elster Anlage N Guten Tag, Beim Ausfüllen der Anlage N ELSTER stolpere ich mit der Zeile 11 und sieht folgenden Massen aus: 4. Versorgungsbezug ...
  3. Forum Renteneinkünfte, Thema: Steuererklärung Sohn eines verstrobenen Zollbeamten?
    Hallo, muß ich als Sohn meines im April diesen Jahres verstorbenen Vaters der Zollbeamter und Pension bezog also Rentner war war, eine Steuererklärung machen? ...
  4. Forum Sonstige Einkünfte, Thema: Sterbegeld - Steuer auf Abrechnung fehlt auf Lohnsteuerbescheinigung?
    Sterbegeld Steuer auf Abrechnung fehlt auf Lohnsteuerbescheinigung? Hallo! Ich habe im letzten Jahr Sterbegeld erhalten. Auf der Entgeltabrechnung vom alten Arbeitgeber meiner verstorbenen Frau gibt ...
  5. Forum Erbschaftsteuer, Thema: Steuererklärungen in Erbengemeinschaft mit vollzogenem Immobilienkauf
    Guten Morgen, ich bin mir nicht ganz sicher, in welches Forum dieser Beitrag hier rein muss, aber ich versuche das mal hier bei Erbschaftssteuer. Wir haben derzeit ...
  6. Forum Einnahmen, Thema: Sterbegeld als Einkommen angerechnet
    Hallo Steuer Community, ich habe eine Frage bzgl. Versteuerung von Sterbegeld, ich hoffe mir kann hier jemand weiter helfen, ansonsten muss ich wohl zum Steuerberater. Folgendes Szenario: ...




Steuerberatung kann so einfach sein

Madlen Bernhard, Vertrieb: Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, dann nutzen Sie bitte gern das nachfolgende Kontaktformular oder informieren Sie sich genauer über uns.

Bitte wählen Sie einen Termin aus unseren Vorschlägen oder suchen Sie einen individuellen Termin:


${selectedDay|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')}
Freie Termine werden angefragt.

* Pflichtfeld



Zur Startseite des Steuer-Ratgebers