Elterngeld und die Steuern

Elterngeld ist eine staatliche Einkommensersatzleistung für den Ausfall von Einkommen während der Elternzeit. Ein Elternpaar kann gemeinsam 14 Monate Elterngeld in Anspruch nehmen, wenn beide Elternzeiten übernehmen. Übernimmt nur die Mutter die Elternzeit, erhält sie nur zwölf Monate Elterngeld. Alleinerziehende erhalten 14 Monate Elterngeld.

Erhalten Sie kostenlos unsere neuesten Artikel & Videos

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Service an, um immer als Erster über Neuerungen der Steuerbranche informiert zu werden. Kostenlos, exklusiv und elementar für Sie und Ihr Business.


Durch das Absenden dieses Formulars, erklären Sie sich einverstanden, zukünftig E-Mails mit Artikelvorschlägen, Angeboten und Unternehmensinformationen zu erhalten. Eine Abmeldung ist jederzeit einfach möglich. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


Wer bekommt Elterngeld?

Das Elterngeld wird für in Deutschland lebende Eltern nach der Geburt eines Kindes auf Antrag ausgezahlt. Die Eltern oder der Elternteil muss seine Kinder selbst betreuen, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 30 Stunden gilt dies als gegeben. Elterngeld ist unabhängig von den (bisherigen) Einkünften. Selbstständige erhalten es ebenso wie Angestellte. Allerdings erhalten die Eltern kein Elterngeld, deren Einkommen bei Alleinerziehenden 250.000 Euro bzw. bei Elternpaaren 500.000 Euro übersteigen.

Wie viel Elterngeld?

Das Elterngeld beträgt 65% des letzten Nettoeinkommens bezogen auf die letzten zwölf Monate vor der Geburt des Kindes. Bei durchschnittlichen Monatseinkommen von 1.000 Euro bis 1.200 Euro beträgt das Elterngeld 67%. Bei durchschnittlichen Monatsnettoeinkommen von weniger als 1.000 Euro steigen die 67% auf bis zu 100% an. Eigene Einkünfte werden angerechnet. Dies kann dazu führen, dass kein Elterngeld ausgezahlt wird, weil zB. die Mutter vorher eine 40-Stunden-Woche hatte und jetzt mit einer 20-Stunden-Woche soviel verdient, wie das Elterngeld ausmacht. Immerhin erhält sie mindestens den Sockelbetrag von 300 Euro unabhängig von ihrem Einkommen, wenn sie weniger als 30 Stunden wöchentlich arbeitet.

Diesen Sockelbetrag erhalten auch diejenigen, die vor der Geburt kein Einkommen hatten. Auch erhöht sich das Elterngeld um 300 Euro je weiteres Kind bei Mehrlingsgeburten. Das von der Krankenkasse bzw. vom Arbeitgeber ausgezahlte Mutterschaftsgeld wird auf das Elterngeld angerechnet. Das führt auch dazu, dass zwangsläufig der Mutter immer die ersten zwei Monate nach der Geburt als Elterngeldzeit angerechnet werden, weil für diesen Zeitraum Mutterschaftsgeld gezahlt wird. Effektiv erhalten daher Eltern maximal zwölf Monate Elterngeld. Bei einem Geschwisterkind unter drei Jahre oder bei zwei oder mehr Geschwisterkindern unter sechs Jahren wird ein Geschwisterbonus von 10% gezahlt. Das Kindergeld wird nicht angerechnet.Im Internet gibt es eine Reihe von Angeboten für Elterngeldrechner.

Steuern

Das Elterngeld ist einkommensteuerfrei. Es unterliegt jedoch dem sog. Progressionsvorbehalt. Dh. es erhöht den persönlichen Einkommensteuersatz und muss daher in der Einkommensteuererklärung mit angegeben werden.


Diskussionen zu Thema Elterngeld

  1. Forum Veranlagung, Thema: Steuerklasse während Schwangerschaft und danach
    Hallo! Ich sehe nicht mehr durch. Wir wissen erst seit kurzem, dass wir Nachwuchs erwarten. Jetzt wollte ich mich schonmal um die Steuerklassen kümmern, weil ich wusste, ...
  2. Forum Veranlagung, Thema: Re: Steuerklassenwechsel bis 30. November
    Nein. Für das Kindergeld hat es keine Folgen, nur für Lohnersatzleistungen wie Elterngeld, Arbeitslosengeld, Krankengeld etc.
  3. Forum Veranlagung, Thema: Antrag auf Steuerklassenwechsel
    Hallo, ich habe folgende Fragen zum . Wir sind seit letzter Woche verheiratet und würden gerne in die 3/5 wechseln, was dann ab 01.Januar 2020 wäre. Wenn ...
  4. Forum Veranlagung, Thema: Re: Steuerklasse nach Hochzeit
    Hallo Zusammen, letzten Freitag habe ich meine langjährige Freundin geheiratet und stehen nun vor der Frage in welche Steuerklasse wir zukünftig unterwegs sein sollen. Ich verdiene ...
  5. Forum Veranlagung, Thema: Veranlagung unverheiratet mit Kind
    Liebes Forum, meine Partnerin und ich sind leider totale Steuer Honks. Wir leben seit 8 Jahren zusammen und haben noch nie eine Steuererklärung abgegeben. Beide Arbeitnehmer ...
  6. Forum Veranlagung, Thema: Steuerklasse und Veranlagung Elternzeit
    Liebe Community, meine Frau und ich haben Nachwuchs bekommen und fragen uns nun, welche Steuerklassen bzw. welche einzeln oder zusammen am sinnvollsten sind. Nachfolgend ...
  7. Forum Veranlagung, Thema: Steuerklassenwechsel 2. Kind innerhalb 18Monate
    Hallo liebes Forum, leider habe ich bisher nichts gefunden zu unserer Situation. Wir erwarten gerade unser 2. Kind, welches ca. 18Monate nach der Geburt vom 1. Kind ...
  8. Forum Veranlagung, Thema: Arbeitnehmer, Arbeitnehmer + Freiberuflich selbständig
    Hallo liebe Forums Mitglieder, aktuell habe ich Schwierigkeiten die steuerliche Erfassung für meine Frau und mich richtig einzuordnen, da sich 2019 verschiedene Änderungen ergeben haben. Folgende Situation: ...
  9. Forum Veranlagung, Thema: Frage zur Steuerklasse
    Hallo zusammen, bei uns ist eine rege Diskussion entstanden da wir nicht ganz sicher sind was die Wahl der Steuerklasse für 2011 angeht. Folgende Rahmenbedingungen: Einkünfte aus nicht ...
  10. Forum Veranlagung, Thema: Steuerbescheid in Ordnung?
    Hallo Allseits, ich bin neu bei Euch im Forum und sage somit mal ein allgemeines Hallo in die Runde. Ich habe auch ein Problem und ...
  11. Forum Veranlagung, Thema: fragen zur Steuerklassenwahl ( erwarten Kind )
    fragen zur Steuerklassenwahl erwarten Kind Hallo Zusammen Meine Frau und ich haben in diesen Jahr geheiratet. Wir haben und beide in die 4/4 ...
  12. Forum Veranlagung, Thema: Steuerklasse ändern während Elterngeld?
    Wir haben beide die Steuerklasse 4. Meine Frau ist derzeit im Mutterschutz und erhält von ihrem Arbeitgeber / Krankenkasse bis Mitte Januar 2012 noch das Muterschutzgeld, danach folgt ...
  13. Forum Veranlagung, Thema: Lohnsteuerklasse wechsel wegen Elterngeld?
    Hallo Meine Schweigerin möchte gerne Schwanger werden, sie ist aber nicht sicher wie Sie machen soll was das Elterngeld angeht. Er Verdient 40000€ im Jahr Sie 30000€ ...




Steuerberatung kann so einfach sein

Madlen Bernhard, Vertrieb: Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, dann nutzen Sie bitte gern das nachfolgende Kontaktformular oder informieren Sie sich genauer über uns.

Bitte wählen Sie einen Termin aus unseren Vorschlägen oder suchen Sie einen individuellen Termin:


${selectedDay|moment_format('dd., DD.MM.YYYY')}
Freie Termine werden angefragt.

* Pflichtfeld



Zur Startseite des Steuer-Ratgebers