Was ist eine Betriebsprüfung

Bei vielen Steuerpflichtigen löst das Wort „Betriebsprüfung“ ein unangenehmes Gefühl aus. Ist man wirklich regelmäßig „dran“? Und wie weit darf der Prüfer gehen? Der Prüfer des Finanzamts muss sich an die Betriebsprüfungsordnung halten. Seine Prüfungsanordnung wird er aufgrund der Abgabenordnung erlassen. Sofern ein Steuerpflichtiger Einkünfte aus selbstständiger Arbeit oder aus Gewerbebetrieb erzielt, kann der Betriebsprüfer sich anmelden. Dafür ist es nicht erforderlich, dass es sich bei diesen Einkünften um die hauptberuflichen Einkünfte handelt.

Suchen Sie einen kompetenten und modernen Online-Steuerberater?

Lernen Sie steuerberaten.de kennen

... denn erfolgreiche Unternehmen benötigen moderne Steuerberater

0800 / 815 815 8Angebot anfordern

Prüfungsanordnung

Ist der Steuerpflichtige in den „Lostopf“ gefallen, erhält er die Prüfungsanordnung. Dies kann aber auch aufgrund einer Mitteilung von anderer Seite, ob nun von einem Finanzbeamten oder auch einer Anzeige eines anderen Steuerpflichtigen, erfolgen. In der Prüfungsanordnung werden die Jahre benannt, die geprüft werden sollen, wer die Prüfung durchführt, wann die Prüfung stattfinden soll und vor allem wo. Die Prüfer sind angehalten, die Prüfung regelmäßig in den Räumen des Steuerpflichtigen durchzuführen. Ist dies nicht möglich an Amtsstelle. Nur in Ausnahmefällen kann beim Steuerberater geprüft werden. Über Ort und Zeit kann nach Eintreffen der Prüfungsanordnung dann nochmal gesprochen werden.

Vorbereitung der Prüfung

Der Prüfer teilt dem Steuerpflichtigen bereits im Vorfeld mit, welche Unterlagen er für die Prüfung benötigt. Dies werden regelmäßig und in erster Linie die Buchführungsunterlagen sein. Diese werden seit Jahren nur noch in elektronischer Form, also als prüfbare Datei, abgefragt. Ergänzend hierzu sind Unterlagen, wie zB. Kontoauszüge, Rechnungen, Schriftverkehr usw. erforderlich. Eine komplette und ordentliche Buchführung ist daher besonders wichtig, um in einer Betriebsprüfung zu bestehen. Sie sollte nicht erst kurz vorher angestrebt werden oder in einer Nacht- und Nebelaktion nachgeholt werden. Auch das laufende Ausfüllen von zB. Bewirtungsquittungen lässt den Steuerpflichtigen gelassener in eine Prüfung gehen.

Beginn der Prüfung

Der Prüfer wird mit dem Steuerpflichtigen Ort und Zeit ausgemacht haben. Er muss sich an die üblichen Geschäftszeiten halten. Sofern der Steuerpflichtige das wünscht, wird sich der Prüfer ausweisen. Der Steuerpflichtige ist zur Mitwirkung verpflichtet. Dh. er muss gewünschte Unterlagen im zeitlichen Rahmen vorlegen oder auch Auskünfte erteilen. Er kann auch andere Auskunftspersonen, zB. seinen Buchhalter, benennen.

Ende der Prüfung

Zur Betriebsprüfung gehört eine Abschlussbesprechung. Hier werden die Punkte erörtert, die evtl. der Prüfer und der Steuerpflichtige unterschiedlich sehen. Wird der Steuerpflichtige steuerlich vertreten ist spätestens hier auch der Steuerberater zugegen. Die besprochenen Punkte werden dann im Betriebsprüfungsbericht verarbeitet. Dieser wird dem Steuerpflichtigen vor Auswertung noch zugesandt. Erfolgt hier kein Widerspruch mehr, wird der Inhalt ggf. in geänderten Steuerbescheiden verarbeitet.


Diskussionen zu Thema Betriebsprüfung

  1. Forum Suche Steuerberater in Stadt, Thema: FUCHS PETROLUB SE sucht: Manager (m/w/d) für nationales Ertragsteuerrecht - Mannheim
    FUCHS PETROLUB SE sucht: Manager m/w/d für nationales Ertragsteuerrecht Mannheim Willkommen bei FUCHS PETROLUB SE – der Nummer eins unter den unabhängigen Herstellern für Schmierstoffe ...
  2. Forum Gewinneinkunftsarten, Thema: Anwalt vor Betriebsprüfung kontaktieren?
    Hallo meine Lieben, ich habe neulich ein Schreiben bekommen, dass demnächst in meinem kleinen Betrieb eine Betriebsprüfung auf dem Programm stehen wird. Jetzt bin ich aktuell gerade ...
  3. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Dienstwagenbesteuerung & Lohnabrechnung bei Krankengeldbezug überhalb der Bemessungsgrenze?
    Hallo zusammen, Person A bezieht das maximale Krankengeld Entfall der Lohnfortzahlung . Er liegt auch ohne Dienstwagen überhalb der Beitragsbemessungsgrenze. Der AG gewährt den Dienstwagen mit ...
  4. Forum Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit, Thema: Dienstfahrzeug fürs Studium - Dennoch Fahrtkosten anrechenba
    Dienstfahrzeug fürs Studium Dennoch Fahrtkosten anrechenba Hallo zusammen, ich absolviere derzeit ein berufsbegleitendes Studium. Für die wöchentlichen Fahrten an den Studienort habe ich ein Dienstfahrzeug von ...
  5. Forum Einkünfte aus Kapitalvermögen, Thema: Re: Noch Einspruch möglich?
    Hi, wenn der Steuerbescheid vorläufig ist, so ist die Vorläufigkeit in der Begründung abschließend aufgelistet. Nur die hier aufgeführten Punkte sind später noch änderbar. Zumeist sind bei ...
  6. Forum Sonstige Einkünfte, Thema: Re: Endgültiger Steuerbescheid - zusätzliche Einkünfte
    Re: Endgültiger Steuerbescheid zusätzliche Einkünfte haben Sie denn ein schlechtes Gewissen deswegen? Wenn Sie alle Einnahmen angegeben haben, ist das doch in Ordnung! Vielleicht kommt er jetzt ...
  7. Forum Körperschaftsteuer, Thema: Betriebsprüfung
    Hallo, vielleicht hat einer das ja schon einmal gehabt: Sachverhaltsschilderung: Die X GmbH wird durch notariellen Vertrag zu 01.01.2008 gegründet. Die Gründung erfolgt gemäß § 123 ...
  8. Forum Gewinnfeststellung, Thema: Erweiterung oder Neugründung sinnvoll?
    Hallo, ich bin selbstständig als Werbetexter und auch in Versicherungsfragen sehr erfahren, sodass ich nun meine Dienstleistungen auf dem Markt als Versicherungsmakler anbieten möchte. Nun hat ...
  9. Forum Gewinnfeststellung, Thema: Betriebsprüfung bei so wenig Umsatz ??
    Guten Tag, ich habe Post vom FA zwecks einer Betriebsprüfung bekommen Jahre 2016 bis 2018 . Natürlich habe ich gleich gegoogelt und eigentlich muss jeder Betrieb was ...
  10. Forum Gewinnfeststellung, Thema: Re: Abendveranstaltung
    Alles was betrieblich veranlasst ist kann auch so berücksichtigt werden. Bei einer Benefiz Veranstaltungen wird wohl die private Veranlassung überwiegen, also keine betrieblicher Aufwand. Man könnte ...
  11. Forum Gewinnfeststellung, Thema: Re: Betriebsprüfung = USt. Rückzahlung, jedoch ohne Gewinnminderung?
    Bei Gewinnermittlung durch EÜR ist eine Zahlung erst zu berücksichtigen, wenn sie tatsächlich geleistet wird. Ebenso ist eine Einnahme auch dann als Einnahme anzusetzen, wenn sich herausstellt, dass ...
  12. Forum Umsatzsteuer, Thema: Re: Umsatzsteuer - Jahresabschluss ohne Vorbehalt d. Nachprü
    Re: Jahresabschluss ohne Vorbehalt d. Nachprü Hi, jede Steuerart hat seine eigenen Bescheide. Wird der Vorbehalt der Nachprüfung VdN für die Einkommensteuer aufgehoben, ...
  13. Forum Umsatzsteuer, Thema: Re: Zur Einhaltung der Kleinunternehmerumsatzgrenze Rechnungsausstellungen ins nächste Jahr verschie
    ben? Z.b. bei einer Betriebsprüfung des Leistungsempfängers. Dort könnte es z.B. auf Schriftverkehr stoßen, aus dem auf die Leistungen geschlossen werden können. Oder, falls die Leistung an ...




Steuerberatung kann so einfach sein

Madlen Bernhard, Vertrieb: Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben, dann nutzen Sie bitte gern das nachfolgende Kontaktformular oder informieren Sie sich genauer über uns.

* Pflichtfeld



Zur Startseite des Steuer-Ratgebers